Avatar von Achim Barczok

115 Beiträge seit 17.05.2006

Re: Uninformierte Studie mit einigen interessanten Punkten

Danke fürs Feedback und für die Anregungen. Hier noch ein paar Bemerkungen dazu:

Mit dem Apple iBookstore und Google Play Ebooks fehlen zwei der wichtigen Ebook-Shops.

Unsere Shop-Analyse war in der c't Teil eines E-Book-Reader-Prüfstands. Weil weder iBooks noch Google Play für die dort getesteten E-Reader relevant waren, haben wir sie dieses Mal nicht berücksichtigt.

Schludrig und geradezu ignorant finde ich ebenfalls, das Titelangebot von Shops zu vergleichen, die weitestgehend auf die Kataloge der gleichen vier Großhändler zurückgreifen (könnten) - ohne dann aber auf die Gründe für die Unterschiede im Titel-Angebot zu sprechen zu kommen.

Wie gesagt: Die Auswahl bezog sich auf Shops, die über E-Book-Reader oder deren Software zugreifen können. Unser Fokus war es, dem Reader-Käufer zu zeigen, ob und wie sich das Angebot der einzelnen Shops unterscheidet und weniger die Hintergründe beim E-Book-Vertrieb aufzuzeigen.

Die Frage danach, wieso die Angebote unterschiedlich sind, welche Portale mit welchen Verlagen oder Aggregatoren zusammenarbeiten, etc. finde ich sehr spannend - aber ich denke, die gehören in einen eigenen Artikel.

Bewerten
- +