Avatar von Ralph Steins
  • Ralph Steins

24 Beiträge seit 17.04.2002

Social Networks notwendig?

>Ohne sie könne sich ein Individuum in entwickelten Gesellschaften
nicht mehr >gesellschaftlich organisieren.

Diesem Satz möchte ich einfach einmal widersprechen. Ich halte ihn
für ausgemachten Blödsinn. Social Networks haben sicherlich den ein
oder anderen Vorteil, aber letzten Endes sind sie eine große
Zeitverschwendung. Es kann sie auch längst nicht jeder nutzen, obwohl
uns das die Industrie natürlich glauben machen will. Nicht jeder hat
ein Smartphone und nicht jeder ist ständig mit einem Computer online.
Man glaubt es kaum, aber es gibt eine Menge von Berufen, bei denen
man nicht den ganzen Tag am Rechner sitzt. Diese Menge wird von der
Internetgemeinde natürlich nicht wahrgenommen, da diese Leute sich ja
im Web nicht äußern. Aber sie sind da.

Außerdem gewinne ich mehr und mehr den Eindruck, dass einige der
Social Media Protagonisten eigentlich nichts anderes mehr machen, als
zu bloggen zu twittern, Fotos ins Netz zu stellen. Besteht das Leben
wirklich nur aus diesen Dingen? Wovon leben diese Menschen
eigentlich? Erhalten sie ihr Gehalt / Honorar noch zu Recht?

Sicher geht das Geschrei jetzt wieder los, ich wäre ein Anachronismus
und von gestern. Damit kann ich leben. Und heute Abend trinke ich mit
meiner Frau ein Glas Wein darauf - ganz real und sonst ist keiner
dabei.

Bewerten
- +
Anzeige