Avatar von P. Siering (c't)
  • Admin-icon
  • P. Siering (c't)

500 Beiträge seit 20.09.2003

Re: Debian 10 | x86 | Wireshark

Die Patches ändern den Quelltext der Pakete. D.h. Sie müssen die mit

apt-get source libgtk-3-0

herunterladen und entpacken lassen (dafür müssen Quelltext-Repositories als Paketquellen eingerichtet sein, also die, die mit "deb-src" beginnen).

Außerdem müssen (neben devscripts und build-essential) die Pakete installiert werden, die libgtk-3-0 zum Bauen braucht. Das stellt dieser Befehl sicher:

apt-get build-dep libgtk-3-0

Dann müssen die Patches angewendet werden; für gtk sieht das so aus (ein Klon des git-Repository liegt im Arbeitsverzeichnis des Nutzers, das aktuelle Verzeichnis ist gtk+3.0-3.24.5):

patch -p1 < ../ctraspion/patches/ct_raspion_gtk+3.0-3.24.5.patch

Anschließend sollte der folgende Aufruf in dem Verzeichnis, in dem apt-get source das Paket entpackt hat, den Übersetzungs- und Bauvorgang starten:

debuild -i -us -uc -b

Die Prozedur ist für Wireshark zu wiederholen.

Jetzt lassen sich die aktualsierten Pakete mit dpkg -i einrichten. Die Pakete landen als .deb-Datei jeweils oberhalb des Quelltextverzeichnisses, in das der "apt-get source"-Befehl entpackt hat.

Die Patches in gtk/Broadway sorgen dafür, dass die Ausgaben von Wireshark nicht leer bleiben, wie eingangs beschreiben.

Die Patches für Wireshark sorgen dafür, dass die ganzen Shortcuts stillgelegt werden, weil sie sonst unter gtk/Broadway die Wireshark unbedienbar machen (die Shortscuts wirken dort so stark, dass Ctrl-S ausgelöst wird, sobald man nur ein S eingibt).

Die von uns auf GitHub veröffentlichten Patches ändern die Versionsnummer der Pakete nicht. Das heißt, nach der händischen Installation mit dem "dkg -i"-Befehl sollte man die pakete auf Hold setzen – sonst werden Sie eventuell durch Updates wieder ersetzt, etwa so:

apt-mark hold libgtk-3-0

Das ist für mehere Pakete nötig. Welche steht in der (Legacy) install.sh auf GitHub (einfach nach "hold" suchen).

Bewerten
- +