Avatar von el viejo del monte
  • el viejo del monte

24 Beiträge seit 09.12.2017

well done

Bisher habe ich Firefox immer für die harten Sachen benutzt und Chrome für die schnellen. Mit Quantum hat sich das erledigt – Firefox kann jetzt beides. Liegt wohl unter anderem am Arbeitsspeicherverbrauch, der auch bei vielen geöffneten Tabs dramatisch gesunken ist.
Der Abschied von Chrome fiel leicht, da er – ganz wie in der Anfangszeit aller Browserei – immer noch nicht die Silbentrennung beherrscht und lange, in Blocksatz gesetzte Texte schauerlich aussehen lässt. Und vor allem wegen seines ständigen Herumgehampels, automatisch mit irgendwelchen Google-Accounts (ich besitze eine ganze Reihe davon) verbinden zu wollen; dies ließ sich auch mit viel Geschraube an den Einstellungen (im Browser und im Account) nie völlig abstellen.

Und, Leute, es kommt noch besser, ich bin dazu übergegangen die Nightly Build Version zu benutzen (Entwicklerversion, die täglich geupdated wird, Versionsnummer z.Z. 59), sie läuft absolut stabil und legt noch mal eine Schippe drauf in Sachen Performance.

Diese Erfahrungen veranlassten mich, auch auf dem Smartphone Chrome stillzulegen und Nightly Build zu installieren. Und siehe da, auch hier, wie auf den Notebooks: alles paletti.

Den Mozilla-Leuten kann man nur sagen: Chapeau!

Frohe Weihnacht.

Bewerten
- +
Anzeige