Avatar von KarMar
  • KarMar

471 Beiträge seit 31.01.2012

Gute Alte Zeiten... und ein COBOLD im Haus.

Tja, die 80'er, die "guten Alten Zeiten" Birne war Kanzler, es wurde gebaut...ähh Falscher Film. :-)

Es waren doch gute Zeiten. Das Leben war einfacher, die Möglichkeiten Begrenzt, die gefühlte Soziale Gerechtigkeit und Miteinander deutlich stärker (IMHO)... und dann gab es diese Kisten die durch ihre Limitierte aber Offen Konzeption geradezu zu Basteleien und Intensiver Befassung aus "Spaß am Gerät" heraus forderten. Internet zum Nachlesen oder Lösungen finden gab es nicht, Suchmaschinen waren auch noch nicht erfunden also mußte man Bücher kaufen, lesen und verstehen. Nein (für die Jüngeren die das nicht mehr kennen), keine Hörbücher, kein e-Paper, sondern Echte Worte gedruckt auf Totem Holz.

Mein erster Computer ist so alt wie die c't selbst. Es war der COBOLD der m.W. in der "computing Today" Beilage der ELRAD zum ersten mal Gestalt annahm.Kurze Zeit später ist aus der Beilage ein "relativ bekanntes" Computermagazin entstanden. Eingeweihte Verschwörungstheoretiker werden wissen welche gemeint ist. ;-)

Wobei dieser fast ein Zufall und eine Verlegenheitslösung war. Denn eigentlich sollte es ein Sinclair werden der aber nicht lieferbar war. Übrigens auch ein Bausatz so wie der COBOLD.

Dem Folgte ein VIC-20, ein C-128 und danach der erste PC. Und alle Existieren noch!
Anfang der 90'er bin ich mit dem ersten 2400 Baud Modem Datenreisender geworden, Mausnutzer und Fidonet Point und habe dann mit einem 14k4 Modem meine eigene Mailbox auf gemacht - verteilt über 3 Alt-PCs die durch stufenweises aufrüsten des EINEN PCs quasi als Reste anfielen.

Abseits der Case-Modder und Extrem-Gamer gibt es vermutlich nicht mehr viele die sich ihre Computer selbst zusammen bauen, oder?

Bewerten
- +
Anzeige