Avatar von Stevie3D
  • Stevie3D

8 Beiträge seit 07.06.2018

Re: Dualboot mit Linux und Windows ist quatsch

Das mit dem Aussehen, sehe ich genau andersrum. Ich finde Linux und die Programmoberflächen sehen trotz Startmenü so aus, als ob man noch Windows 3.1 benutzt. Sehr schlicht.

Linux finde ich überhaupt ziemlich kompliziert. Das ist wie bei Open Source Software für Windows. Das machen irgendwelche Freaks, die programmieren können, aber es fehlt am Verständnis wie man eine intuitiv zu bedienende Oberfläche macht.

Dann gibt es da viele Programme mit kryptischen Namen und einige davon machen auch noch dasselbe wie andere, die schon installiert sind. Das macht die Bedienung nicht angenehmerer.

Dann sind da natürlich noch Programme, die es gar nicht gibt, und wozu man dann Wine benutzen muss. Dann kann man auch gleich bei Windows bleiben.

Auch wenn Linux Nutzer auf Microsoft schimpfen. Google, Facebook, Amazon sammeln viel mehr Daten als Microsoft.

Ich halte Windows immernoch für den besten Kompromiss. Würde es Windows Smartphones und genug Apps geben, würde ich auch das statt Android benutzen.

Bewerten
- +
Anzeige