Avatar von hstrauss
  • hstrauss

23 Beiträge seit 28.02.2017

Re: Dualboot mit Linux und Windows ist quatsch

the_lou schrieb am 29.04.2019 17:38:

Ich sehe ein Problem in der Empfehlung zum Dualboot. Es behindert den Umstieg. Die Idee ist, dass man zu Windows "umschalten" kann, wenn man eine Aufgabe unter Linux nicht lösen kann. Ein Umsteiger, der weiß wie er Dinge unter Windows erledigt bekommt aber nicht unter Windows ist somit ständig verführt zu Windows zu wechseln. Weil so ein Neustart des Computers eine ziemlich radikale Unterbrechung der Arbeit ist, ist man dann dazu verführt auch alle nachfolgenden Dinge unter Windows zu erledigen, auch wenn man sie unter Linux erledigen könnte.

Sehe ich auch so, Handhabe ich ähnlich.
Wenn man den Leuten sauer eine VM konfiguriert sind die auch deutlich begeisterter von der Handhabe. "Cool, Linux kann so n Windows ja sogar in nem Fenster laufen lassen" kommt da häufig.

Außerdem: Ich hatte schon oft das Problem das Windows den Bootloader von Linux zerschießt - das ist echt nervig, frustiert den User und erfordert einen "vor-Ort-Einsatz".
Das nervt auch mich...

Bewerten
- +
Anzeige