Avatar von Linker
  • Linker

mehr als 1000 Beiträge seit 15.05.2007

Re: Die Unterschiede sind doch nur GaGa , auch die 'neuen' RAUSCHmessungen

ctak schrieb am 24.09.2016 11:07:

Nein, der normale Weg ist ganz einfach, daß der Pegel des nachgeschalteten Analogverstärkers unterschiedlich weit ausgesteuert wird. Es wird also einfach nur der Wert skaliert, in den der Lautstärke-Balken auf der UI umgesetzt wird, un der volle Wandler-Bereich bleibt erhalten. Alles andere wäre völlig bescheuert.

der Pegel des nachgeschalteten ... unterschiedlich weit ausgesteurt wird.
In so einem Phone ist eigentlich alles zusammengebaut und der Pegel wird nicht durch weitere Widerstandsschaltungen, sondern -- wenn man/fra es klug macht -- der DA anders angesteuert wird, auf der analogen Seite. Dazu gibt es einen dritten DAc.
man könnte sagen: Alles andere wäre völlig bescheuert. Der Audio-DAc wird so anders skaliert. Der Wandler (der ja aus vielen Teilen und Wandlern besteht) kann so billiger sein.

Der regelbare Ausgangsverstärker kann sehr wohl im selben Chip sitzen wie der Wandler selbst, aber das ist praktisch überall die Methode, wie das gemacht wird.

Fast überall:

• Wenn ich am Mac mit den Funktionstasten die Gesamtlautstärke des Systems verändere, wird der Ausgangsverstärker analog rauf- oder runtergeregelt (effektiv genauso wie das Lautstärke-Poti an einem konventionellen analogen Verstärker); Dabei bleibt die volle Dynamik des Wandler-Ausgangs erhalten und wird nur analog skaliert. Am Mac wirkt sich die Systemlautstärke-Einstellung aber eben auch nur auf den Analog-Ausgang aus. Der Digital-Ausgang bleibt unbeeinflußt immer bei vollem Pegel.

• Wenn ich aber stattdessen den virtuellen Lautstärkeregler in einer Applikation verändere, wird der von dieser Applikation generierte Audio-Datenstrom nur mathematisch skaliert, der volle Dynamikbereich des digitalen Signals also ggf. nicht mehr voll ausgenutzt. Dabei geht tatsächlich Auflösung verloren, und das sowohl am analogen als auch am digitalen Ausgang.

Deshalb sollte man z.B. in iTunes den Regler auch immer auf Maximum stehenlassen und nur die Systemlautstärke verändern. Oder die ebenfalls auf Maximum lassen und überhaupt nur die Lautstärke am externen Verstärker regeln, so wie ich das normalerweise mache.

Bewerten
- +
Anzeige