Ansicht umschalten
Avatar von Liane M. Dubowy

149 Beiträge seit 28.09.2012

Das endgültige Aus für Pear OS

So schnell kann es gehen: Ein großes Unternehmen erwirbt die Markenrechte an Pear OS, kurz darauf ist die Projekt-Website eingestampft und auch den Download gibt es nicht mehr. Die Community schaut in die Röhre, wer sich auf die Distribution eingelassen hat, hat Pech gehabt und muss jetzt wechseln.

Dabei hätte es noch nicht einmal eines "großen amerikanischen Unternehmens" bedurft, das Rechte aufkauft oder Unterlassungserklärungen verschickt. Solche Ein-Mann/Frau-Projekte stehen allgemein auf wackligen Füßen und stehen, bzw. fallen mit den freien Kapazitäten der einen Person. Wie auch in diesem Fall hatte die Community nichts mitzureden. Der Entschluss von Brenden Gonzales, mit Clementine OS selbst einen Fork des doch recht dreisten Apple-Klons im Alleingang in Angriff zu nehmen, war vorschnell. Hätte eine größere Gruppe an Entwicklerinnen und Entwicklern das erst einmal in Ruhe diskutiert, hätten Fehler vermieden werden können, die nun eine Unterlassungsklage zur Folge hatten und das endgültige Ende der Distribution bedeuten.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (06.02.2014 17:10).

Bewerten
- +
Ansicht umschalten