Ansicht umschalten
Avatar von rainer_d
  • rainer_d

mehr als 1000 Beiträge seit 04.02.2000

Ist auch ziemlich sinnfrei, dass alles so lange supporten zu wollen

Viel mehr als das absolute Mininum ist ja selbst mit bezahlten Arbeitskräften kaum zu schaffen.
Bei RHEL gibt's den ultra-langen Support auch nur dafür.
Der Rest nimmt man generell lieber gleich von upstream, und zwar so unverändert wie möglich.
Ja, es wäre manchmal nett wenn man ein und die gleiche Software (z.B. PHP5.5) zehn Jahre sorgenfrei nutzen könnte.
Aber die Realität ist, nach zwei bis drei Jahren ist da Schluss.
Dass man eine LTS-Distribution hat, bedeutet nicht dass da automatisch jemand aktiv nach Fehlern sucht (die in Upstream höchstens in der nächsten Version gesucht und gefixed werden) und sie behebt. Nur in den seltensten Fällen sind die Maintainer identisch mit den Upstream-Maintainern - und selbst dann ist der Erfolg der Aktion eher fraglich.
Man kann sich natürlich selbst (und seine Kunden) belügen und denken "Ey, ist ja LTS, alles kein Problem"....
Dort, wo Upstream nicht selbst eine LTS-Version anbietet (oder nur gegen Geld), sollte man sich auf solche Experimente nicht einlassen.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten