Avatar von iceman_63
  • iceman_63

1 Beitrag seit 02.09.2009

Aufbau Heim-Netzwerk mit SAMBA und Windows-Clients

Ich bin seit heute etwas frustriert.
Seit Freitag versuche ich einen SAMBA-Server so zu konfigurieren,
dass ich von einem VISTA- und einem XP-Pro-Rechner darauf zugreifen
kann.
Dazu muss ich sagen, dass ich ein vollkommener Anfänger im
Zusammenhang mit openSUSE.

Die Installation des Rechners mit openSUSE 11 und anschließend des
SAMBA-Servers hat funktioniert. Auch der Aufbau der
Internetverbindung hat super funktioniert.

Woran ich gescheitert bin, ist die Einrichtung von Verzeichnissen und
den Zugriffsberechtigungen. Von Windows her bin ich es gewohnt, dass
ich in den Explorer gehe und dort die Freigabe und die Berechtigungen
einrichte. So einfach scheint das unter openSUSE nicht zu gehen. Auch
ein Zeitschrift konnte mir da nicht recht weiterhelfen.
Das manuelle Anpassen der smb.conf habe ich einfach nicht
hinbekommen.

Vielleicht kann mir jemand eine Anleitung für DUMMY's zur Verfügung
stellen ?

So sieht der Aufbau aus:
- ARCOR Router mit DHCP
- Arbeitsgruppe eingerichtet (sollte eine Domäne sinnvoller &
einfacher sein, dann mache ich das)
- Desktop (LAN-Verbindung zum Router)
- Notebook-1 mit VISTA (per WLAN eingebunden)
- Notebook-2 mit XP Pro (per WLAN eingebunden)

Vielen Dank im voraus.
Uwe
Bewerten
- +
Anzeige