Avatar von iMil
  • iMil

mehr als 1000 Beiträge seit 26.11.2004

komisches NFS-phänomen

ich habe bei meinem serverchen einge NFS-freigaben.

da ich etwas mehr platz benötigte, habe ich in einem verzeichnis eine weitere "platte" (externes RAID-LW mit 6TB RAID5) eingehangen.
auf diesem extra-laufwerk ist nun ein verzeichnes, in das ein system über die NFS-freigabe dateiens chreiben soll.

doch das funktioniert nicht mehr. das verzeichnis, in das auf dem freigebenden 'server' das externe laufwerk gemountet wird, ist auf dem 'rechner', der schreiben soll, leer.
schreibversuche enden mit einem NFS-fehler.

/erstes/verzeichnis/tiefer/weiter/ende | +-/ext_mount/ext_raid5/verzeichnisse_und_daten

es gibt die erste NFS-freigabe "server:/erstes/verzeichnis", in die ich auch vom 'rechner' nach /media gemountet werden kann, auch anderen systemen.
geht man nun auf dem rechner nach /media, /media/verzeichnis oder /media/verzeichnis/tiefer ist alles ok
geht man aber nach /media/verzeichnis/ext_mount, auf dass das externe RAID5 gemountet wurde, ist dieses verzeicnis leer und es gibt keine schreibrechte.

gebe ich zusätzlich server:/erstes/verzeichnis/ext_mount/ frei, und versuche das zu mounten, dann hängt sich der 'rechner' beim mounten auf.

da diese freigabe nicht sehr oft benötigt wird, wenn, dann aber, habe ich das erst gestern bemerkt.

es funktioniert seit dem 20.12.2016 nicht mehr.
die rechner sind ein debian wheezy server (x64) und Raspis mit einen aktuellen wheezy.

weiß jemand, ob sich am 20.12. irgend etwas beim NFS geändert hat?

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (17.02.2017 08:03).

Bewerten
- +
Anzeige