c't Hilfe-Forum
Alle Heise-Foren > c't > c't Hilfe-Forum > Merkwürdiges Monitorverhalten.
Avatar von Delphis1982
  • Delphis1982

13 Beiträge seit 12.01.2019

Merkwürdiges Monitorverhalten.

Hallo,

ich habe folgendes Problemchen:

ich habe ein Selbstbausystem, welches als Server läuft
(wenn auch auf Consumer Hardware, aber das spielt eher KEINE Rolle).
Mainboard: Gigabyte GA-H97N-WIFI (Rev. 1.0) / BIOS Version F8
INTEL Core i7-5775C
16GB G.Skill F3-12800CL9D-8GBRL (DDR-III-1600)
256GB Samsung 860 Pro als Systemplatte
2x4TB WD Green als Datenplatte mit Exchange- und NTDS-Datenbank (RAID 1)
Kleiner HDMI Dummy, damit VNC und RDP funktionieren
(Headless ist gerne zickig bei sowas)
Be quiet BQT TFX-300W Netzteil

Soviel zur Hardware.

Als Software folgendes:
Windows Server 2016 (GUI Installation wegen Exchange)
mit deaktiviertem Defender (AV Lösung als separate Hardware)
Treiber (und zwar NUR die Treiber, ohne das ganze Schischi drumherum)
Exchange Server 2016 CU15

Aber ich denke, die Softwarekonfiguration ist irrelevant,
da mein Problem zwei Ebenen tiefer liegt.
Da mein Monitor abgeraucht ist, habe ich einen neuen Monitor dran,
dieser hat nur HDMI.
Das Board hat ebenfalls HDMI, also habe ich es direkt angeschlossen
(der alte Monitor war per DVI angebunden).
Nun ist es so, dass ich den PC einschalte,
das BIOS Logo von Gigabyte erscheint und Windows bootet.
POST, Bootvorgang und Desktopdarstellung funktionieren tadellos.
Wenn ich beim Booten aber DEL drücke um ins BIOS zu gelangen,
habe ich nur einen schwarzen Monitor.
Er ist zwar offenbar EINGESCHALTET und hat noch vorher sogar den POST angezeigt,
das BIOS zeigt er mir allerdings nicht.
Unser Fernseher, der DVI hat, zeigt dagegen alles problemlos an.
Den PC mit zur Arbeit genommen und an dortige Monitore angeschlossen:
immer das gleiche. Per DVI alles kein Problem,
per HDMI aber kein BIOS (wohl aber der POST).
Dachte erst, die interne Grafik der CPU hat 'n Schuss,
aber auch mit anderen CPUs das gleiche Symptom.
Das Board habe ich ebenfalls schon gewechselt, daran liegt es ebenfalls nicht.
Habe meinen Monitor zu Hause per HDMI an den PC meiner Frau angeschlossen
(Zotac GeForce GTX 1080Ti):
ach schau an, da geht es auf Einmal.
Mein System dagegen zeigt nüscht an, außer den POST.
Ist das jetzt ein Serienfehler bei diesen Boards im allgemeinen,
oder mache ich da was falsch?
Der Monitor geht ja schließlich an, zeigt alles korrekt an im POST,
ich drücke DEL, der PC geht ins BIOS (und scheint auch DRIN zu sein),
aber das BIOS selber zeigt mir der Monitor nicht an.
Wenn ich jetzt einfach blind F10 und ENTER drücke,
macht der PC einen Neustart, also WAR er ja offenbar im BIOS.
Das scheint auch nur bei diesen Boards zu sein.
Gibt es da etwas, was ich einstellen muss, damit HDMI was anzeigt,
oder ist das bei den Boards HART einprogrammiert,
dass der primäre Anschluss nur DVI ist?

PS.:
Andere Kabel probieren war mit das erste, was ich probiert habe.
Nach 11 verschiedenen HDMI Kablen in verschiedenen Versionen und Qualitäten
darf man durchaus davon ausgehen, dass es NICHT am Kabel liegt.
Und DVI auf HDMI Adapter habe ich ebenfalls probiert: keine Chance.
Sobald auf dem Weg vom Board zum Monitor auch nur IRGENDWO HDMI vorkommt,
zeigt mir das Board den Effen.

Ich wäre dankbar für jede Hilfe, damit ich im BIOS endlich die Uhrzeit einstellen kann,
da Windows nach dem Hochfahren erst eine völlig falsche Zeit anzeigt,
sich nach 1-2 Minuten dann korrigiert.
Währenddessen allerdings beenden sich einige Dienste aufgrund falscher Zeitangaben.
Zertifikate sind abgelaufen oder noch nicht gültig... blablabla.
Ich muss also nach 2 Minuten die ganzen Dineste per Hand nochmal starten,
nachdem sich Zeit und Datum eingestellt haben.
Bis dahin übernimmt Windows ja erstmal die Angaben aus der BIOS Uhr,
und die ist FALSCH.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (20.05.2020 09:41).

Bewerten
- +