c't Hilfe-Forum
Alle Heise-Foren > c't > c't Hilfe-Forum > Spezielle Lautsprecher; Bluet…
Avatar von van Grunz
  • van Grunz

mehr als 1000 Beiträge seit 27.12.2007

Spezielle Lautsprecher; Bluetooth mit Windows als Server?

Hallo Netzgemeinde,

kennt jemand kleine (keine HiFi-Standlautsprecher!) Aktivlautsprecher für den Tisch, die man bevorzugt via Line-In/AUX (Klinke oder Cinch) betreibt, die aber auch ein FM-Radio und/oder Bluetooth integriert haben?

Akku-Lösungen kommen für mich nicht in Frage; einen solchen Leisesprecher nenne ich bereits mein Eigen. Sie sollten ein eigenes Netzteil mitbringen und ohne Akku sein.

Subwoofer sind für mich übrigens ein K.O.-Kriterium. Es muß HiFi-Stereo 2.0 sein.

Hintergrund:
Da sämtliche Netzwerk-Raumklang-Versuche, mit kostenpflichtigen Versionen oder kostenfreien, fehlgeschlagen sind, weil die Latenzen unter Windows viel zu hoch sind (es gibt schlicht kein Pendant für Apple AirPlay für Windows), habe ich mich für die Kabelversion entschieden. Das hat auch den Vorteil, daß man kleine Aktivlautsprecher über einen Schalter mal eben ein- und ausschalten kann, ohne daß ein zusätzlicher Computer laufen muß.

Ich will also mehrere Räume simultan und ohne Latenz mit Audio versorgen.

Wenn nun also die Lautsprecher auch noch Bluetooth könnten, wäre das nicht schlecht. Der Königsweg (Bluetooth kann ja standardmäßig einige Meter, was für eine Wohnung ausreicht) wäre jedoch, wenn es ein Gerät gäbe, was ich mit meinem Windows-PC koppeln könnte und das via Bluetooth, etwa vom Smartphone, Audio entgegen nähme, um es über die Soundkarte wiederzugeben (vorzugsweise KEIN USB...).

Bin ich (wieder einmal) zu speziell in meinen Fragen? Ich gehe nur den technischen Möglichkeiten auf den Grund, was vielleicht auch mal einen c't-Artikel wert sein könnte. Schließlich finde ich bei meiner Suche nur PC-Lautsprecher mit allerlei Schnickschnack, aber sowas wie Radio oder Bluetooth findet man fast ausschließlich bei der mobilen Version. Für stationäre Lautsprecher scheint so etwas nicht vorgesehen zu sein. Da müßte man schon zu Mikro- oder Mini-Anlagen greifen. Die brauchen mitunter aber auch lange, bis sie mal "oben" sind, vom Einschalten bis zur Tonausgabe...

Bewerten
- +