Menü
Avatar von latelounge123
  • latelounge123

39 Beiträge seit 21.02.2005

Erfahrungen mit Azure und Cosmos

Unsere Erfahrungen:

- NoSQL Datenbanken sind für unsere Geschäftsanwendungen ungeeignet. Ich will gute alte Relationen, ich will SQL und mir nicht mit irgendwelchen spezifischen APIs eine Query zusammenbasteln.
https://www.quora.com/What-do-you-use-in-NoSQL-as-a-query-language

- Cosmos DB ist/war sauteuer selbst bei geringer Nutzung. Wie ich sehe hat man mittlerweile die Preise gesenkt. Wir haben für quasi nichts locker einen Tausender im Monat verbrannt.
https://www.theregister.co.uk/2018/12/05/azure_cosmos_db_drop/

- Cloud-Lösungen jenseits von IaaS sind aus meiner Sicht viel zu teuer und verführen zum vendor lock-in. Für die Kohle die man dort ausgibt kann man sich eine Menge dicker VMs bei einem klassischen Anbieter inkl. Support(!) kaufen und trotzdem Spaß mit Infrastructure as Code haben (docker-compose, Kubernetes)

Wir überlegen mittlerweile sehr gut welche Angebote von Azure wir nutzen und regeln den Rest über VMs und Docker/Kubernetes.

PS Besonders gerne gesehen: Hippe Unternehmen die einem günstige Prototypen/MVPs auf Basis von Lambdas / Serverless andrehen wollen und "vergessen" zu erwähnen was der Spaß drumherum kostet :-P

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (14.06.2019 19:14).

Bewerten
- +
Anzeige