Menü
Avatar von JoeMue2
  • JoeMue2

mehr als 1000 Beiträge seit 18.11.2005

IT-Experten haben für alles nur EINE Lösung

Problemstellung: ein Unternehmen mit Zweigestellen in Hamburg und München, das bisher überhaupt keine Technik einsetzt, möchte, dass ein Mitarbeiter in Hamburg, der nachts arbeitet, eine Aufgabenliste erstellen kann, die die drei Mitarbeiter in München am nächsten Morgen lesen können.

Die Antwort jedes hochbezahlten IT-Experten lautet in etwa so: Zwei Computer mit Internetanschluss und Router. Betriebssystem Windows oder Linux. Installieren. Booten. Useraccounts. Benutzerrechte. Einloggen. Webbrower. WWW. HTTP. HTTPS. Mailadressen einrichten. DNS. TCP/IP. IMAP. POP3. SMTP. Outlook oder Thunderbird. PGP. Mails senden und empfangen. Nicht ganz wartungsfrei. Virenscanner aktuell halten. BIOS-Update. Spectre, Meltdown. Microcode. Betriebssystemupdates. Firmwareupdate. Unklar, ob alles so funktioniert wie bisher, aber dann muss halt jemand für teures Geld kommen um das in Ordnung zu bringen.

Hunderte Microchips, riesige Softwarepakete, Dutzende involvierter Protokolle, Sicherheitsrisiken, teure Wartung, schlechte Bedienbarkeit, hoher Stromverbrauch. Hauptsache hochkomplex, wahnsinnig kompliziert und ganz wichtig - universell. Denn man weiß ja nie, ob man in Zukunft nicht vielleicht doch noch Videos schneiden will. DAS ist die Antwort auf alles.

Ach so: wer von den IT-Experten hier im Forum das "Rätsel" nicht lösen kann, der fragt am besten mal einen Menschen ohne Ahnung von IT - die haben garantiert eine bessere Lösung.

Joe

Bewerten
- +
Anzeige