Avatar von WalterFaber
  • WalterFaber

88 Beiträge seit 13.09.2008

Re: SPAs alternativlos?

Das Wording ist sicherlich etwas hart; wenn man einem Punkt ist an dem es keine Alternativen mehr gibt, wird es immer etwas traurig...

Im Kern denke ich aber ähnlich - man mag sich am Begriff SPA nun aufhalten wie man will - aber wenn man Reaktivität - also eine "schnelle" WebApp haben will, dann wird man nicht darum herum kommen vorab Template zu laden und dann diese nur noch mit Daten zu befüllen und das ist ja eigentlich auch schon alles, was eine SPA ausmacht.

Also natürlich muss man für Reaktivität auch noch BusinessLogic im Client duplizieren, aber das ist in der Tat nicht SPA-spezifisch.

Ansonsten halte ich die erwähnten Probleme für gelöst; die Interaktion mit dem Browser hinsichtlich vor/zurück-Navigation erfolgt doch über definierte, stabile APIs. Genauso das Bookmarking. Ich würde dort nicht von einem "Fix" sprechen.
Aus Nutzersicht ist es doch egal, ob ich einen Link auf eine statische Seite bookmarke oder aber eine tiefe Route in einen SPA-Router. Auch SSR kann man ja mit SPAs machen.

Ich denke auch nicht, dass SPAs nun jetzt NUR NOCH mit Rest / GraphQL mit dem Backend sprechen dürfen (obwohl ich es mir wünschen würde :) ).

Aber leben und leben lassen. :)

Bewerten
- +