Menü
Avatar von Huffman
  • Huffman

mehr als 1000 Beiträge seit 21.10.2011

C#: mühsam von ReSharper abgeschrieben

Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber hier versuchen sie ein paar der Features, die für ReSharper-Nutzer schon seit Jahren selbstverständlich sind, jetzt in VS einzuziehen.

Ich finde es ja durchaus löblich, aber praktisch verbessert es jetzt nicht die Situation für die meisten Entwickler - erst wenn man sich kostenpflichtige Addons wie ReSharper komplett sparen kann ist bei Visual Studio ein Mehrwert spürbar. Es ist ja ein netter Schritt in die richtige Richtung, aber ich finde das bringt nicht viel.

Die Performanceverbesserungen sind natürlich großartig (wenn so wie beschrieben) und die Modularität wird für spürbar effizienteres Arbeiten sorgen, das auch Spaß macht. Wenn jetzt noch das XAML Edit&Continue und das angepriesene Refactoring richtig gut funktionieren würde - ach, ein Traum für viele Bestandsprojekte!

Ich frage mich, was da wohl im Visual-Studio-Team vor ein paar Jahren passiert ist, dass sie jetzt so stark auf Nutzerfreundlichkeit umschwenken, wo sie doch bis 2013 alles nur immer schlimmer gemacht hatten.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (10.02.2017 12:26).

Bewerten
- +
Anzeige