Avatar von
  • unbekannter Benutzer

8 Beiträge seit 13.07.2020

Heise-Foren-Profis

Leute, wenn ihr nach fast 10 Jahren der Einführung von constexpr nicht mal versteht, wofür das eigentlich gut ist, dann bildet euch doch einfach weiter.

Auch wenn man zu der Gruppe C++-Entwickler gehört, die niemals Templates schreiben, RAII noch nie gehört haben und genau genommen nur "C angereichert mit Exceptionhandling" nutzen, dann informiert euch doch bitte mal über die Themen, bevor ihr hier ständig Stuss ablasst.

Ich bin hier jetzt seit Jahren Lurker, aber hab mich endlich mal angemeldet, weil unter JEDEM Artikel zu neuen C++-Features fast ausschließlich Leute kommentieren, die die neuen Konzepte überhaupt nicht zu verstehen scheinen UND auch nicht in der Lage sind, diesen mal 5 Minuten hinterher zu googeln.

Also ... wenn ihr als Handwerker ausschließlich Schraubenschlüssel und Kneifzange nutzt - für ALLES - und nicht nachvollziehen könnt, wofür Hammer und Stichsäge denn geeignet sein könnten, dann informiert euch doch bitte vorher, bevor ihr hier öffentlich allen mitteilen müsst, wie sehr ihr gewisse Dinge nicht nachvollziehen könnt.

C++ ist eine komplexe Sprache mit komplexen Features, die man aber tatsächlich lernen kann! Und dann kann man auch kompliziert wirkenden Fremdcode flüssig lesen UND verstehen. Ich weiß, unglaublich ...

Ihr klingt wie die Vollprofis, die bei der Umstellung von Python 2.x auf 3.x geweint haben, dass es ja jetzt so unglaublich viele Unterschiede gibt, die man nie lernen kann und keinen kompatiblen Code schreiben könne. Obwohl es auf python.org ein recht kurzes Dokument gab, in dem alle Unterschiede systematisch erläutert wurden. Lesezeit keine 30 Minuten! Aber das scheint die meisten überfordert zu haben.

Ich persönlich bin total begeistert von den ganzen neuen C++ Features, und nutze constexpr schon seit C++11. consteval / constinit freut mich sehr und Contracts bei C++23 kann ich kaum abwarten.

Es wäre schön, wenn sich die Kritiker mal 5 Minuten mit der Materie befassen würden, bevor sie (fast ausschließlich falsche) Kritik äußern.

Bewerten
- +