Menü
Avatar von ErdenAdmin
  • ErdenAdmin

293 Beiträge seit 20.01.2019

Re: Microsoft kapituliert

luthom schrieb am 12.05.2019 12:21:

Vermilion schrieb am 09.05.2019 08:00:

Währen bei M$ bezahlte Angestellte ein Betriebssystem (weiter-) entwickeln und pflegen, tun das bei Linux Leute auf der ganzen Welt.

Das tun sie bei Linux auch. Die Core-Entwickler sind alle bei einer Firma angestellt und werden bezahlt.

Wer jetzt auf ein Monopol von Linux hofft, der sollte sich das genau überlegen.

Google, Facebook und andere haben schon mehrfach versucht Linux in ihrem Sinne zu verbiegen.

Wie das? Link, Quellen?
Linux darf jeder so nutzen wie er mag, solange er den GPL befolgt.
Linux kann man nicht verbiegen, weil das original kann so eine Firma nicht anfassen.
In der Linux und Opensource community gilt die Regel dass nur etwas eine Chance hat, dass von der Mehrheit benutzt wird. Wenn eine Firma also etwas hinzufügen will, das niemand will, dann ist damit nichts.
Systemd, Pulseaudio und andere Verbesserungen wurden von allen übernommen weil sie nützlich sind. Klar, alle kann man nicht glücklich machen, es gibt immer altmodische Leute, die neues kategorisch bekämpfen. Aber die können ja dann ihr eigenes Distro aufmachen und sich mit gleichgesinnten verbünden. Bei Fall von der Anti-Systemd Liga sind das nur ganz wenige Leute, weil die devuan (Debian variante die immer noch das uralte systemvinit nutzt) webpage schweigt sich sogar um die Namen der Macher aus, was schon etwas merkwürdig ist. Denke das sind eher Verschwörungstheoretiker, die Angst haben von der grossen bösen Mehrheit ermordet zu werden ;-)

Bewerten
- +
Anzeige