Avatar von Enrico Weigelt
  • Enrico Weigelt

814 Beiträge seit 29.11.2017

Re: Schön wäre ein vollständiges Linux von Google

s Marei schrieb am 23.01.2018 19:30:

Es ging hier gerade um 'vollständiges Linux von Google' bzw. Windows Subsystem for Linux. Wo kommen da Telefone ins Spiel?

Okay, also doch Server und Workstations ?
Da gibts doch auch einiges aus der ARM-Ecke.

Bis die Mill kaufbar ist, wirds sicher noch 2 Jahre dauern. Aber dann haben wir
nochmal deutlich besseres Preis-Leistungs- und Strom-Leistungs-Verhältnis als
bei x86.

Ah ja, die Welt besteht also aus HPC und Telefonen (und Spielconsolen, aber die sind egal). Sehr interessant.

0815-Desktops sind langweilig - da wäre etwas der Kategorie imx6 idR. ausreichend,
meinetwegen auch mehrere davon aufs Brett.

Bei Servern gibts auch einiges, zB. ARM64-Chips. Wir sprachen doch davon, notfalls
eigene Bretter zu machen. Da können wir auch gern 64x imx6 mit 'nem TB flash in
ein HE packen - wird dann halt ein Grid in a box. Ob wir die Interconnects via pcie oder
gmpc+fpgas machen, haben wir noch nicht ausgeknobelt - bin da für Vorschläge offen.

Etwa 2 Jahre Entwicklungszeit.

Oh, dann sag das mal Intel und co, die verbrennen mit ihrer Trödelei offenbar haufenweise Geld und bauen dabei sogar auf Vorgängerarchitekturen auf.

Ich sprach von Brettern, nicht CPUs. An geeigneten CPUs gibts genug, die müssen
wir nicht nochmal neu erfinden. Außerdem winkt ja schon die Mill am Horizont.

Ah, muß die Tage nochmal mit Ivan reden, was er so an Peripherie in die SoCs
packen will und was er als interconnects vorschlägt - da wäre eine direkte page
migration in hw interessant. Vielleicht bekommen wir auch core-MMU und io-MMU
in eine generische multi-node/multi-stage MMU vereint. Aber das ist noch Zukunfts-
Musik. Gibt vorher noch genug anderes zu tun.

Bewerten
- +