Avatar von Bitschnipser
  • Bitschnipser

mehr als 1000 Beiträge seit 14.01.2016

Re: mein schlimmster Alptraum...

cdonat schrieb am 12.08.2017 14:23:

Ansible, Calibre, Airflow, OpenStack, Tryton, Odoo, Plone, Trac, NumPy, SymPy, YouTube, etc. Ich sehe schon, in Python wird natürlich nur irgend ein Kleinkram geschrieben.

Tja.
SymPy ist höchst versionsabhängig. Da wird eifrig deprecated.
Mit dem unschönen Nebeneffekt, dass alte mit SymPy gemachte Papers nicht so ohne weiteres nachvollzogen werden können, weil der Code nicht mehr läuft - außer, der Autor hat daran gedacht, exakt anzugeben, welche Version von Python und SymPy er verwendet hat.
Und nein, nur weil's mit einer anderen Python-Version läuft, heißt es nicht, dass die Ergebnisse korrekt sind.

Ist dir vielleicht nicht aufgefallen, weil die meisten Python-Projekte möglichst die aktuelle Python-Version unterstützen. Und Python hat man halt aktuell auf dem System (wenn's nicht grad ein Windows ist, dann braucht auch das Python Updates).

Aber ich erinnere mich noch gut an Diskussionen, ob man denn nicht endlich diese und jene alte Python-Version deprecaten könne, weil man dann $workaround endlich rausschmeißen könne. Es ging erstaunlich oft nicht, weil irgendeine Distro noch ein Uraltpython hat.
Die Probleme mit alten Papers... die wurden unter der Rubrik "können wir leider keinen Support mehr für machen" abgeheftet. Ansonsten verweist man die Leute auf virtualenv - also genau das, was du der Java-Welt vorhältst: "Bitte mit dem passenden Runtime ausführen." Was auch im Python-Bereich Frickel ist: virtualenv funktioniert ganz gut, aber man muss wissen, was man tut, genauso wie mit Java.

Bewerten
- +