Menü
Avatar von Bitcoin-Millionär
  • Bitcoin-Millionär

mehr als 1000 Beiträge seit 16.12.2013

Was man erwähnen sollte und viele nicht kapiert haben

"Oracles Blockchain Cloud Service" an sich ist vollkommen wert- und nutzlos, wenn er nicht irgendwo, an irgendeiner Stelle, an eine "echte", "produktive", "vorhandene" Blockchain wie Ethereum oder EOS andockt!

Die ganzen "private Blockchain"-Leute haben oft überhaupt nicht kapiert, was eine Blockchain ausmacht und verwechseln sie mit einer Art "verteilter Datenbank".

Das, was "die Blockchain" vor allem, primär und hauptsächlich ausmacht, ist, dass die Konsensfindung weltweit, millionenfach, verteilt stattfindet. Ohne "Proof of Authority" und den ganzen Bullshit, den sich manche ausgedacht haben, um irgendetwas zu vermarkten.

Wenn Oracle also "private Blockchains" anbietet - ok, solange diese an einer Stelle des Prozesses bzw. Workflows ihre Transaktionen über eine öffentliche Blockchain (Ethereum, EOS) bestätigen lassen. Ohne die öffentliche Bestätigung auf einer öffentlichen(, weltweiten) Blockchain, ist das Konstrukt "Blockchain" vollkommen sinnfrei.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (17.07.2018 13:20).

Bewerten
- +
Anzeige