Avatar von gawag
  • gawag

919 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Mindestens 70% aller Programme auf Linux und Windows bestehen aus C++ Code

BubbaBub schrieb am 16.10.2017 18:28:

Auf Windows bin ich mir da sehr sicher, dass C# dort C++ verdrängt hat und zwar deutlich. Es ist bei weitem ergonomischer. Alles brauch heute eine Web Anbindung erzähl mir mal wie 'einfach'(:D) du ein http request machst. Das Fenster soll dann bitte auch nicht einfrieren weil dann bekommt man bei Windows die schöne Meldung, dass die Applikation abgestürzt ist, also nicht den GUI thread blockieren. In C# geht das in 2-3 Zeilen Code.

C++ suckt sobald man entweder Abhängigkeiten braucht oder man etwas dynamischeres machen will. Bis dato unterstützt C++ kein ordentliches Serialisieren von Klassen mit ihren Feldern. Das führt dazu dass man sich selbst wiederholen muss und eine weitere Fehlerquelle hat wenn man etwas wie boost verwendet.
Viele C++ Projekte blähen sich von selbst auf weil es eben diese Probleme gibt. Man tendiert dazu alles selbst zu schreiben anstatt 'strong defaults' zu haben.

Erst kritisierst du, dass es keine gute Netzwerk-Library gibt und dann meckerst du darüber, dass Libraries zusätzliche Fehlerquellen sind? Also was denn nun?
Was heißt "dynamischeres"?

Bewerten
- +