Avatar von nocommentplease
  • nocommentplease

342 Beiträge seit 21.09.2012

Ich dachte eher: Man macht OpenSource wegen schlechter Projekterfahrungen

Im Job wird sich zu Tode diskutiert, nichts geht voran, die Unwissenden wollen mitreden, diktieren sogar die Technologie, die diesmal aber leider nicht passt, man sich trotzdem damit herumärgern muss, und man sich vorkommt, das Pferd von hinten aufzuzäumen... und zwar immer... alles andere wäre ja zu einfach... Spaß beim Arbeiten? Dann wäre es ja keine Arbeit ;-)

Daher fängt man ein OpenSource Projekt an, bei dem man endlich mal alles richtig machen darf. *träum* *schwelg*

Bewerten
- +