Avatar von Ned_Nederlander
  • Ned_Nederlander

473 Beiträge seit 22.04.2003

@ Seed7

T-M schrieb am 28.06.2019 15:04:

cryptos schrieb:

Eine neue Programmiersprache kann ja ganz interessant sein, aber warum genau
hieft Heise dieses 1-Mann-Projekt auf die Startseite? Ich wette es gibt tausende Programmiersprachen/Compiler in diesem Stadium.

Stimme von ganzem Herzen zu. So ein Artikel auf der Startseite von Heise
löst nicht nur Kritik wie in diesem Forum aus, es wird sicher auch etliche Leute
geben, die das Projekt V unterstützen.

Als ich 2005 Seed7 veröffentlicht habe hätte ich mir so einen Boost gewünscht.
Dabei hatte ich bei der Veröffentlichung von Seed7 bereits viele Jahre lang an
Seed7 gearbeitet (mit Unterbrechungen seit 1988). 2005 war Heise nicht neugierig
auf mein Projekt. 10 Jahre nach der Veröffentlichung von Seed7 schrieb ich einmal
an Heise. Null reaktion. Und jetzt dieser Hype-Artikel über eine Programmiersprache
die etliche hier im Forum als Vaporware einstufen. Manche Tiere sind eben gleicher.

Es ist ja nicht gerade so, dass ich Seed7 verstecke. Seit vielen Jahren pflege ich
Interpreter, Compiler, Testprogramme, Bibliotheken, Dokumentation und Homepage.
Wer sich im Internet umschaut und sich für Programmiersprachen interessiert, stößt
leicht auf Seed7. Auch Leute die Artikel schreiben, haben Seed7 entdeckt. So fand
ich vor etlichen Jahren einen Russischen Artikel über Seed7. Wenn ich mich richtig
erinnere lautete der, ins englische übersetzte, Titel: "Seed7, the mysterious stranger".
Zur Information: Seed7 wird in Deutschland viel öfter runtergeladen als in Russland.
Ich hätte mich gefreut, wenn eine renomierte Zeitschrift wie CT mal einen Blick auf
Seed7 wirft. Aber vielleicht erbarmt sich ja ein Redakteur trotz meiner Meckerei.

Was ist jetzt das besondere an Seed7?

In meiner Signatur sind einige Eigenschaften von Seed7 aufgezählt. Das ist aber
nur ein kleiner Ausschnitt. Weitere Informationen können auf der Homepage von
Seed7 gefunden werden.

Schönen Tag noch,

Thomas Mertes

--
Seed7 Homepage: http://seed7.sourceforge.net
Seed7 - The extensible programming language: User defined statements
and operators, abstract data types, templates without special
syntax, OO with interfaces and multiple dispatch, statically typed,
interpreted or compiled, portable, runs under linux/unix/windows

Hallo Thomas,

hab mal kurz reingelesen - tolles Projekt und chapeau - du hast da wirklich viel Energie reingesteckt.

Jetzt kommt leider mein ABER:

"There is no goto statement. Hidden gotos like break- and continue-statements are also omitted."

Das macht es fuer mich leider zu einer won't-use Sprache. Das ist fuer mich einfach zu viel Bevormundung - ich habe in meinen 30+ Jahren des Programmierens vielleicht jedes Jahr 2-3 mal goto gebraucht, aber da brauchte ich es wirklich. Der Vergleich der Loesung mit goto vs. der ohne macht mich sicher, dass es kein verzichtbares Element ist. "cosidered harmful" ist nicht das Sprachkonstrukt sondern der Programmierer, und Sche*ss-Code ist nicht verhinderbar, indem man eine Sprache einschraenkt.

Um dir zu beweisen, dass goto seinen Platz hat, kannst du, falls du willst, folgende kleine Aufgabe einmal mit und einmal ohne loesen:

Gegeben sind zwei aufsteigend sortierte Intervall-Arrays. Bilde daraus ein Zielintervall-Array, das die Operation "Vereinigung", "A ohne B" oder "Schnittmenge" abbildet.

Bsp in C-Notation:
int A[][2] = { {1,3}, {4,7}, {8,9} };
int B[][2] = { {2,6}, {8,9} };
Die vordere Intervallgrenze gehoert zum Intervall, die hintere liegt ausserhalb, die erste Menge ist also [1..3) [4..7) [8..9) analog die zweite.

Der Durchschnitt waere dann:
int C[][2] = { {2,3}, {8, 9} };

A ohne B:
int C2[][2] = { {1,2}, {4,7} };

Schaut simpel aus, aber wenn du es durchkodierst, merkst du schnell, dass der Code ohne goto um eine Potenz schwerer zu verstehen ist als mit.

Bewerten
- +