Avatar von Olaf Musch
  • Olaf Musch

265 Beiträge seit 10.01.2000

Job Scheduling: Planung, Simulation, Analyse

Hallo zusammen,

wir haben in der BI-Entwicklung (SAS, SAP BW, ...) immer wieder die Aufgabe, dass wir Ketten aus einzelnen Jobs für tägliche/monatliche Verarbeitungen bauen müssen.
So ein einzelner Job liest in der Regel 1-n Dateien und produziert auch wieder 1-m Dateien. Für den Start benötigt er also mindestens die Quelldatei(en) sowie ggf. noch ein Zeitereignis. Das Ganze artetet dann durchaus in sehr aufwändigen Jobplänen aus.
Die Ausführung erfolgt dann mittels diverser Scheduling-Systeme wie UC4.
Die Dokumentation erfolgt meist in Visio bzw. sogar in PowerPoint. Für mich habe ich wegen des Layoutings auch yed entdeckt. Hier lassen sich Jobketten auch gut in Teilen selektieren (für Fragen wie z.B.: Datei x ist fehlerhaft und wurde korrigiert. Welche Jobs müssen für die Verarbeitung der korrigierten Datei x bis zum Endergebnis noch mal ausgeführt werden?)
Und wenn ich aus den Tests weiß, wie lange ein Job in der Regel benötigt, kann ich ihn auch als Aufgabe in MS Project planen und bekomme dann sogar den kritischen Pfad eines Jobnetzwerks aufgezeigt.

Mit anderen Worten: Ich erfasse die Eckdaten eines Jobs drei mal: In der Dokumentation, in der Analyse, in der Umsetzung.

Gibt's da auch was, wo man konsistent die Eigenschaften eines Jobs erfassen kann und dann sowohl grafische Dokumentation, als auch strukturelle Analyse, als auch ggf. Ausgabe in ein von UC4 oder ähnlichen Systemen lesbares Format durchführen kann?

Schönen Gruß

Olaf

Bewerten
- +