Avatar von StYxXx
  • StYxXx

mehr als 1000 Beiträge seit 19.03.2003

Re: Ein weiteres Negativbeispiel: Pidgin

Naja, die Argumentation ist ja:

"Having our passwords in plaintext is more secure than obfuscating them precisely because, when a user is not misled by a false sense of security, he is likely to use the software in a more secure manner."

Das ist durchaus nicht unlogisch. Klar, es erleichtert es auch Scriptkiddies oder dem eifersüchtigen Partner das Kennwort schnell auszulesen. Aber mit einer pseudosicheren Verschlüsselung gäbe es eben Tools dafür. Und dass die Nutzer vorsichtiger umgehen, wenn sie das Kennwort selbst im Klartext in der Datei lesen könnte sogar stimmen.
Fand es damals auch erstmal seltsam. Aber irgendwie fällt es mir auch schwer, dagegen zu argumentieren und eine sinnvolle Lösung vorzuschlagen.

Bewerten
- +
Anzeige