Menü
Avatar von die fiese Petze
  • die fiese Petze

mehr als 1000 Beiträge seit 02.01.2018

Re: Windows ist das Problem

Windows: Doppelklicken, bestätigen --> fertig
GNU/Linux: Speichern, Konsole öffnen, chmod +x Datei && ./Datei
Wem ist das noch nicht passiert? :-)
Das Anklicken ist übrigens die Standardaktion für Mailanhänge.

Du meinst in der von Dir gewählten Konfiguration
Wenn Du das in nem Produktivsystem mit 99% der Anwender die von Computern nichts verstehen nimmst brauchste ne andere Standardkofiguration

Einfaches Beispiel:
Erstell ein bashscript das irgendwas harmloses macht
Gib der Ausführungsrechte für alle und pack sie in einen tarball oder eine zip und das verschickst Du nun per Mail also das typische Beispiel der Bewerbermails mit gefährlichem Inhalt
Das Ding wird dann entpackt und die Datei ist ausführbar

Es wird in der Standardkonfiguration aber nicht entpackt. Es wird geöffnet und angezeigt. Ausführbar ist immer noch nichts.

Wie kommst Du auf den Unsinn?
Natürlich gibt der Ersteller der Datei vor ob es sich um eine Ausführbare Datei handelt oder nicht
Er erstellt beispielsweise eine EXE in Windows oder eine Datei mit Ausführungsrechten bei Linux

Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein: Die Ausführungsrechte fehlen bei Mailanhängen, egal, welche Rechte die Datei vorher hatte. Probier es doch einfach aus.

Auch das ist Quatsch. Probier es halt aus statt zu schwafeln. Das Shellscript wird im Editor angezeigt.

Sofern Deine Konfiguration das vorsieht, das geht auch anders

Der Anwender nutzt aber die Standardkonfiguration. Jemand, der das Verhalten von Dateien in der Standardeinstellung ändern kann, fällt nicht mehr auf derlei Blödsinn rein. Sieh Dir doch die Situation an: täglich zig neue Schädlinge, die unter Windows funktionieren und unter GNU/Linux weiterhin kein einziger.

Nein, um Schaden verursachen zu können, musst Du erst einmal etwas ausführen können.

Richtig und innerhalb des eigenen Userlandes ist das nur eine Frage wie leicht der jeweilige User dazu überredet werden kann etwas auszuführen

Führe »rm -f /« aus! Lächerlich. Da benötigst Du keinen Schädling. Der Artikel handelt von Ransomware-Angriffen. Willst Du die Anwender überreden mit GPG die Platte zu verschlüsseln und den Schlüssel zu löschen? Kein Wunder, wenn es diese Angriffe nur unter Windows gibt.

Da gehören dann auch so Fragen rein wie was für Standardeinstellungen lege ich fest beim Klicken auf eine Datei aus der GUI heraus

Die sind korrekt gesetzt, aber Du weigerst Dich ja, das zu testen.

Bewerten
- +
Anzeige