Menü
Avatar von Bitcoin-Milliardär
  • Bitcoin-Milliardär

733 Beiträge seit 07.12.2018

Re: Mich kotzen vor allem die Firmen an, die sich diese Datensätze absaugen lass

sou schrieb am 16.02.2019 20:26:

Bitcoin-Milliardär schrieb am 16.02.2019 12:11:

Lol, als ob ich jemals ein richtiges GebDatum oder einen Namen angegeben habe... Höchstens bei Sachen, bei denen es um die Wurst geht (Versicherung, Banken). Die müssen dann aber auch haften, wenn was schief geht.

Ist nicht so einfach, wie Du denkst.

Wenn Du Dir im Online-Handel etwas kaufst, dann mußt Du ja sowieso Deinen echten Namen und die echte Adresse (plus Bankverbindung oder CC-Info, falls Du nicht mit Paypal zahlst) angeben. Einige Webseiten fordern dann auch Dein Geburtsdatum zwingend, m.M.n. völlig unnötig. Hier zu lügen, kann aber auch Probleme machen, falls Du mal Telefonsupport o.ä. brauchst.

Duch das Geburtsdatum besteht dann bei einem "Datenreichtum" dieses Online-Händlers leider die Möglichkeit, daß auch Dein echtes Geburtsdatum entwendet wird und für ID-Klau verwendet werden kann.

Noch nie passiert, ich bin seit 14k Baud Modems dabei...

Bewerten
- +
Anzeige