Avatar von Gast (489)
  • Gast (489), Martin Peterdamm

34 Beiträge seit 09.01.2015

vielleicht sind die Admins eben nicht schuld

Auf den Admins rumzuhacken ist einfach, Emotet und co zu verhindern eigentlich auch.
Ich würde vermuten das in vielen Firmen die dem zum Opfer fallen, die Admins vielleicht doch nicht schuldig sind, sondern mit Absicht die Systeme nicht sicher Konfigurieren durften. Klingt bescheuert, aber so ist doch die deutsche IT Realität. Ich hab das selber schon so oft gehört von Admins "Ja das ist der letzte Dreck, ich versuch seit Jahren denen das klar zu machen aber die Mitarbeiter und Geschäftsleitung will es halt so"
Der gemeine Stromberg und Ulf aus der Sachbearbeitung wollen halt Outlook und auf _keinenfall_ irgendwas anderes. Sie sind schon mit Outlook überfordert fühlen sich aber heimisch. Die bekommt man nichteinmal dazu den Rotz wenigstens im Browser zu nutzen.
Macros, ohne geht ja so gar nicht, weil sonst irgend ne sehr teure wild zusammengerumpelte Branchensoftware nicht funktioniert. Das die aber der letzte Dreck ist , naja die Vertreter und die Firma dahinter war so super Professionell im Auftreten (sprich BWLer ohne jegliche IT Ahnung die Verkaufen können) und die Lizenz so teuer und das einarbeiten hat so lange gedauert, das darf nicht hinterfragt werden…
Local Admin, ja ohne den funktioniert natürlich die gruselige oben genannte Branchensoftware nicht…

Genau das ist doch die Realität heute

Und IT Leute können sich meist den Mund fusselig reden und werden nicht wirklich ernst genommen. Außerdem ist das alles immer so teuer und kompliziert was sie vorschlagen.
It ist immer der Gegner, niemand ist wirklich bereit selbstständig 5min Zeit zu investieren was neues zu lernen. Außerdem niemand, wirklich niemand liest Dialoge oder sonstwas was auf dem Bildschirm auftaucht.

Das mag alles anders sein in einigen großen Läden wo die GF genau weiß das wenn was ist die Shareholder einen aufs Dach steigen…

Bewerten
- +