Menü
Avatar von Heico
  • Heico

mehr als 1000 Beiträge seit 14.07.2000

Re: PGP hat damit nichts zu tun...

Was daran ist eigentlich so unverständlich, dass eine Software keineswegs Nutzdaten automatisch und ungefragt versenden sollte?

Protokolle sollen Steuerdaten austauschen (schon das kann problematisch werden), Libraries stellen Routinen zur Verfügung, mit denen man Sinnvolles und weniger Sinnvolles machen kann, und Programmierer verbinden beide.

Die Rücksendung von Daten ist doch nicht gottgewollt. Es spielt keine Rolle, ob sie aus Dummheit oder Unwissenheit versandt werden, so was darf einfach nicht sein.

Dir ist sicher auch aufgefallen, dass es nicht die Verschlüsselungsverfahren sind, die kompromittiert sind. Und es sind auch nicht alle Clients betroffen. Nur solche, bei denen die Programmierer fünfe haben gerade sein lassen. Sowas nennt man Fahrlässigkeit.

Was bitte ist denn so falsch an der These, dass Nutzerdaten nicht ohne ausdrücklichen Willen des Benutzers nach außen versandt werden dürfen, und schon gar nicht als sensibel markierte?

Bewerten
- +
Anzeige