Avatar von Tims Katze
  • Tims Katze

mehr als 1000 Beiträge seit 10.05.2007

Als Backdoor untauglich

Aus dem Blog kann man zwei wesentliche Dinge entnehmen:
1.) Wie im Artikel beschrieben muss der Keylogger erst aktiviert werden.
2.) Der aktive Keylogger telefoniert nicht nach Hause (oder sonst wo hin), sondern erzeugt "nur" eine Datei.

Ein Angreifer müsste also zweimal physikalischen Zugang zum Rechner bekommen: Den ersten für die Aktivierung und den zweiten für den Zugriff auf die Datei. Dass der Keylogger mit ausgeliefert wird, mag fahrlässig sein, aber Absicht sehe ich da nicht. Wenn HP Spionage (im Auftrag) betreiben wollte, würden sie subtiler und auch vorsichtiger vorgehen.

Bewerten
- +
Anzeige