Menü
Avatar von The Accountant
  • The Accountant

465 Beiträge seit 07.11.2018

" für die Bequemlichkeit der Benutzer mehrere Tage aufbewahre."

Herrliche Formulierung.

Ich würde als Kompromiss vorschlagen, jeder Benutzer erhält pro eingeschränkt veröffentlichtes Bild 1,5 Millionen Euro und für nicht im Internet veröffentliche Bilder halt 10 Millionen Euro. Wie müssen hier der Analogie der Contentindustrie folgen, die ja auch jeden potentiellen Zugriff gerne bewertet. Aus Bequemlichkeit sollten wir auf ein Gerichtsverfahren verzichten. Margrethe Vestager tippt am besten schon mal den Bussgeldbescheid. Die EU zieht auch direkt sämtlich greifbare Vermögen ein und verteilt es an die Geschädigten. Das ist der bequemste Weg!

Das Ganze wäre ein Win-Win-Win-Win also Bingo-Situation:
- Facebook ist am Börsenmorgen bequem auf den realen Sachwert gesunken und Facebook muss Insolvenz anmelden.
- Es ist für die Gesellschaft bequem ein Mehrgewinn in Sachen Datenschutz entstanden
- Mark hat Zeit für ein neues Fachbuch. Arbeitsthema: Wie Bequemlichkeit im Umgang mit Firmenwerten zum Konkurs führt.
- Andere Firmen werden ihre Datenpolitik überdenken und/oder dem großen Vorbild folgen.

Bewerten
- +
Anzeige