Menü
Avatar von Oberguru
  • Oberguru

mehr als 1000 Beiträge seit 21.06.2004

@heise. bitte klarstellen, welche Geräte prinzipiell betroffen sein könn(t)en...

... und welche a priori nicht - und wie man das erkennen kann. Offenbar sind nicht sämtliche Geräte Betroffen (oder so gut wie alle Anbieter winden sich in unterschiedlicher Weise aus der Verantwortung, was aber nicht anzunehmen ist):

> Laut TRENDNET sind keine Router betroffen
http://www.trendnet.com/langge/support/

> Laut TP-LINK seien nur Router mit WDS betroffen
http://ch.tp-link.com/faq-1970.html

> Laut LANCOM seien nur Geräte mit 802.11r (Router) und 802.11s (Clients) betroffen; ebenso APs im Client-Modus.
https://www.lancom-systems.de/service-support/soforthilfe/allgemeine-sicherheitshinweise/

Der Angriff zielt auf die WPA-Anmeldung und betrifft konkret 802.11r (Roaming-Beschleunigung), den Station-Mode (WLAN-Client-Modus, AutoWDS) sowie den Standard 802.11s.

Daraus könnte der Schluss zulässig sein, dass "reine Router und APs" nicht betroffen könnten, jedoch APs, wenn sie als Client einsetzt werden. Ist dem so?

@heise: momentan scheit jeder sein eigenes Begründungs- und Firmware-Patch-Süppchen zu kochen (auch wenn das trügen könnte). Danke, das klarzustellen!

Bewerten
- +
Anzeige