Avatar von DZM
  • DZM

7 Beiträge seit 10.10.2003

Re: Erhöht den Druck auf WhatsApp

Die AGBs/Rechtlichen Hinweise von WhatsApp verlangen:
https://www.whatsapp.com/legal/?l=de#terms-of-service
[Stand: 22.11.2017]

"Zulässige Nutzung unserer Dienste
Du darfst auf unsere Dienste nur für rechtmäßige, berechtigte und zulässige Zwecke zugreifen bzw. sie für solche nutzen. Du wirst unsere Dienste nicht auf eine Art und Weise nutzen (bzw. anderen bei der Nutzung helfen), die: ... (f) irgendeine nicht-private Nutzung unserer Dienste beinhaltet, es sei denn, dies wurde von uns genehmigt.

-> Das bedeutet: Telekom oder jeder Firma/jede berufliche, nicht-private Nutzung von WhatsApp bedarf der Genehmigung durch WhatsApp!

"Adressbuch.
Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern und deinen sonstigen Kontakten in deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung. Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Telefonnummern zur Verfügung zu stellen"

-> Das bedeutet: Jeder Kontakt im Firmen-Handy müsste zuvor dem WhatsApp-Nutzer seine Zustimmung gegeben haben, auch jeder neue Kontakt.
...

Allein damit kann _kein_ betrieblicher Datenschutzbeauftragter, kann keine Firma/kein Unternehmen WhatsApp meiner Meinung nach beruflich freigeben.

dzm

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (22.11.2017 16:07).

Bewerten
- +
Anzeige