Menü
Avatar von Stephan Goll
  • Stephan Goll

mehr als 1000 Beiträge seit 18.01.2000

Re: ich meine: ihr haben's nicht anders verdient!

glaubenskongregation schrieb am 20.04.2019 21:27:

Stephan Goll schrieb am 20.04.2019 21:08:

...
Ich weiß gar nicht, was Du hast. Ich nutze das Internet schon eine ganze Weile und hatte bisher keinerlei Schaden durch "Schadsoft". Entweder mache ich 'was anders als Andere ... oder die Berichte über die massenhafte Verbreitung von Schadsoft ist maßlos übertrieben.
--
Stephan

Auch ich nutze das Dingens seit Ende der Neunziger Jahre und hatte bisher noch keinen Schadsoft-Schaden. Was ich anders mache als der unbedarfte Normalnutzer:
Ich gehe grundsätzlich mit einem hohen Maß an Misstrauen und Paranoia ins Netz. Außerdem nehme ich Internet-Security-Software sehr ernst, seitdem ich es bei einem meiner früheren Chefs zweimal nacheinander erlebt hatte, dass sein PC geplättet wurde und ich ihn neu aufsetzen musste, weil er die Security ausgeschaltet hatte, da sie ihn zu sehr "bevormundete" (und ihn von Rotlichtseiten fernhalten wollte).

Ohne Dir jetzt zu Nahe treten zu wollen ... aber "Internet-Security-Software" verwende ich nicht. Rotlicht- und andere Seiten stellen trotzdem kein Problem dar.

Ich lasse mich da gern "bevormunden". Außerdem übe ich selbst strenge Datendisziplin und lösche lieber ein paar Emails ungelesen zu viel, als eine zu wenig.

Ich lasse mich eher ungern "bevormunden", aber ich erwarte von den von mir genutzten Programmen eine gewisse Transparenz bei der Art, wie sie funktionieren. Daher kann ich jede Mail "öffnen" ohne Angst zu haben, daß irgendeine Betrybssystemkomponente plötzlich meint, die Mail "ausführen" zu müssen.

Ich habe keine Angst, irgendetwas zu verpassen und nutze weder Smartphone noch asoziale Netzwerke.
Trotzdem habe ich ständig das Gefühl, dass das, was ich da tue, das absolute Minimum des Notwendigen ist.

Und ich muß mir fast keine Sorgen machen, daß sich einer meiner Rechner 'was einfangen könnte. Ich muß nur darauf achten, mich nicht unglaublich dämlich anzustellen und irgendwelchen Kram aus dem Inet einfach mal zu "auszuführen". Etwas, was die von mir genutzten Programme auch nicht mal dann tuen, wenn ich hemmungslos auf den Maustasten herumklicke.

Ich denke aber auch an die Unbedarften und finde es absolut Schei$$e, wenn einer von ihnen in den Ruin getrieben oder seine Existenz vernichtet wird. Grund: Ich gehöre nicht zu den Kapitalisten, die nach der Maxime handeln: "Hauptsache mir geht's gut! Schei$$ doch auf die anderen Prolls!" Ich bin sicher, dass es auf Dauer nur gut gehen wird, wenn wir für die gesamte Gesellschaft (auch die Dummen unter uns) und auch unsere Umwelt mitdenken.

Und ich denke mir dann immer: warum benutzen diese "unbedarften" Leute ein Betrybssystem und Anwendungen, von denen sie nicht exakt wissen, wie diese intern funktionieren, die bekanntermaßen als Einfallstor für Schadsoft dienen und die bekanntermaßen im Visier der Angreifer stehen. Das ist dann der Punkt, wo ich zu dem Schluß komme: sie haben es nicht anders gewollt. Denn daß das Internet keine behütete Spielwiese für Kleinkinder ist, das sollte inzwischen selbst den Unbedarftesten aufgefallen sein.

Ich weiß, dass die Kapitalisten immer nur von Quartal zu Quartal denken, bis die nächsten Geschäftsergebnisse veröffentlicht werden. Sollen sie nur so weitermachen. Sie werden unseren Planeten in Grund und Boden rammen.

Nö. Der Planet wird darüber lachen. Er wird auch ohne die Menschheit weiter existieren. Nur um die Menschheit könnte es dann traurig stehen. Aber das tut es ja jetzt schon.
--
Stephan

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (21.04.2019 11:24).

Bewerten
- +
Anzeige