Menü
Avatar von JanPokallo
  • JanPokallo

222 Beiträge seit 19.04.2018

Strafverfolgung heutzutage eine Katastrophe

Wenn ich sehe, wie viele Prolls mit einen IQ, der offensichtlich nur knapp über dem eines käsebrotes liegt, im Fitnessstudio mit einen 100.000 euro AMG vorfahren, dann bin ich mir absolut sicher: hier stammt sehr viel geld aus „dubiosen“ quellen. Betrug auf ebay kleinanzeigen, phishing, die hier beschriebenen Malware attacken, wohnungseinbrüche, etc etc. All das wird heute kaum noch richtig verfolgt. Wer nicht einem verbrecher auf den leim gehen will, der muss heute selbst sorge für alles tragen. Teure einbruchsicherungen, am besten nichts auf ebay und co kaufen, nicht mal auf amazon ist man vor kleinen und großen betrügern sicher, onlinebanking meiden usw. denn wenn was passiert, dann gibts von der polizei nur ein müdes lächeln. Autounfälle werden polizeilich aufgenommen - wenn beide parteien sich melden und der hergang klar ist. Wenn etwas ermittelt werden muss - vergiss es. Das ganze betrügerpack kommt mit jedem mist davon und der unbescholtene bürger ist der dumme, der diesen assis den AMG finanziert. So sieht es leider aus. Und daran muss etwas geändert werden.

Bewerten
- +
Anzeige