Menü
Avatar von Linux_Inside
  • Linux_Inside

mehr als 1000 Beiträge seit 18.04.2002

x86-64 Fork? Und etwas Geschichte...

Ich hoffe ja doch stark dass die Linux-Entwickler diese Fixes ausschließlich auf den Intel-CPUs aktivieren und nicht auf meinem armen, unschuldigen, sauberen AMD 8-Kerner!

Sollte das nicht möglich sein müsste man ggf. darüber nachdenken die existierende x86-64 Plattform in einen Intel- und einen AMD-Teil zu trennen. Wie Microsoft das hinkriegt wäre dann natürlich auch noch eine Frage...

Einige Foren-Mitglieder schreiben von bis zu 30% Leistungseinbußen bei bestimmten Anwendungen. Das wäre für mich - als eigentlich nicht Betroffener - ziemlich inakzeptabel, egal welches OS!

Geschichtlich gesehen finde ich es merkwürdig dass die Entwickler aller OSe sich jetzt die Finger wund schreiben müssen und Intel im Gegensatz dazu einfach schweigt.

Als damals der Intel Pentium I (90Mhz) auf die Idee kam 2+2 als 3.999998735 (o.ä.) zu berechnen gab es eine riesige, weltweite, kostenlose Umtauschaktion, auch wenn die FPU (die das eigentliche Problem hatte) von den meisten Anwendungen überhaupt nicht angesprochen wurde.

Heute scheint ein wesentlich gravierender Fehler dem Hersteller schlicht egal zu sein.

Was kommt als nächstes: beim Schrapnell-Airbag halt eine Kevlar-Weste tragen? Bei brennenden Akkus halt einen CO2-Feuerlöscher in der Laptop-Tasche mitführen? Es gibt doch noch so was wie Produkthaftung, zumindest in Deutschland, oder hab ich da was nicht mitbekommen?

Linux_Inside

PS: Seufz, 90Mhz CPUs... Ich bin ja sooooo alt :-)

Bewerten
- +
Anzeige