Avatar von Stephan Goll
  • Stephan Goll

mehr als 1000 Beiträge seit 18.01.2000

Re: Windows 10

van Grunz schrieb am 13.01.2018 12:38:

Stephan Goll schrieb am 13.01.2018 09:36:

Ja ... und? Außerdem muß die Aussage lauten: wer sich von Windows nicht trennen will kommt um Spyware™ nicht herum oder ist ein gewissenloses Miststück und eine potentielle Virenschleuder. Wobei das "oder" wahlweise auch durch ein "und" ersetzt werden kann.

Das wäre viel zu undifferenziert. Alte Software ist nicht zwangsläufig eine Virenschleuder, da Malware-Entwickler vermehrt auf neue Techniken wie HTML5, WebGL, neue APIs etc. setzen.

Also Techniken, die von aktuellen Browsern unterstützt werden. Also Browser, die auch auf möglicherweise veralteten und mit mehr mit Sicherheitsupdates versehenen Betrybssystemen genutzt werden könnten. Also auf Betrybssystemen, die gegen die Lücken keinen Schutz mehr bieten.

Es geht darum, daß Windows 10 Daten abgreift und der Anwender es nicht verhindern kann, sobald er mit der Kiste online etwas machen will. Das ist leider eine Tatsache, die sogar in Grotesken gipfelt, wie der Versuch von bundesdeutscher Seite aus, eine Art Sandbox bzw. Umgebung dafür zu schaffen, um die ungewollten Datenabflüsse weitestgehend zu verhindern.

Erstens kann man einen Teil der Datenabflüsse verhindern und zweitens hat auch Windows 7 schon die Telemetriefunktion. Was war nochmal genau Dein Punkt?

Klar ist 32 Bit tot. Aber wie das mit Totgesagten so ist: sie weigern sich halt zu sterben.

Wenn man es aus dem Aspekt sieht:
Ich kenne Rechner, die laufen noch im Realmodus mit 16 Bit. Da dürfte es ein Krypto-Trojaner schwer haben...

Diese Rechner dürften es aber schwer haben, einen Zugang zum Internet zu bekommen und einen aktuellen Browser zum surfen bereitstellen zu können. Und ja, auch bei mir steht noch (mindestens) ein funktionierender PC XT. Und auch ein 286-er. Ja ... und? Ich hab trotzdem neulich noch einen Parity Boot (oder war es ein Stoned"?) gefunden. Das reicht für 'nen Datenverlust.
--
Stephan

Bewerten
- +
Anzeige