Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von cosmo81
  • cosmo81

158 Beiträge seit 21.06.2011

Vorbildlich!

Die gehen jetzt sogar selber gegen diese Verbrecher vor. Und das
finde ich vorbildlich!

Sicherlich sehen viele diese Aussage sehr kritisch :D Aber ich kann
euch hoffentlich beruhigen. MS hat im Gegensatz zu allen relevanten
Konkurrenten seid Win7 die wenigsten Sicherheits-Patches released.
Ich lasse mich aber auch gerne korrigieren. Ich finde gerade keine
Referenzen dazu. Ist leider schon ein paar Monate her, wo ich einen
entsprechenden Bericht dazu gelesen habe. Vielleicht sogar hier auf
Heise? Sorry :\
Aber allein die Zeitspanne zwischen Erkennung und Stopfung der Löcher
ist so gering, dass man sagen kann, das es das Windows das
"sicherere" OS ist. Ich sage bewusst nicht das sicherste, denn ich
kenne die gravierenden Unterschiede zwischen einem Server- und einem
Anwenderbetriebssystem. Sicherheit bezieht sich bei Servern auch auf
Stabilität und Konfigurationsfreiheit. Wer diese Dinge im Griff hat,
weiß auch ganz genau was auf dem System passiert, kann jeden Dienst
"einsperren", überwachen, Angreifer selber erkennen und diese
aussperren oder sogar in eine Falle laufen lassen...!

Das einzige was in Windows fehlt, ist eine _Updatepflicht_. Diese
ganzen "Sicherheitskopierer" sind doch selber schuld an ihrem Leid
und mitverantwortlich an dem Leid der anderen. Workshops für alle
DAUs, in denen die Wirkungsweise von Malware und zugleich präventive
Maßnahmen bildich in einer Art Animation veranschaulicht werden,
währen echt nötig. Viele kommen doch gar nicht auf die Idee, das
überhaupt irgend etwas bösartig sein kann. Die erkunden einfach alles
wie kleine Kinder die nicht wissen, dass zB eine Brennessel höllisch
weh tun kann und pflücken sie einfach :\
Bewerten
- +