Menü
Avatar von Bem0815
  • Bem0815

62 Beiträge seit 31.01.2013

Re: Diese microsoftschen Update-Orgien ...

Clö schrieb am 11.07.2018 18:21:

Bem0815 schrieb am 11.07.2018 16:58:

Na dann Glückwunsch zum überteuerten völlig geschlossenen System an dem man nichts selbst an der Hardware ändern kann.

Seit Windows 10 kann man in einem PC ja auch nicht mehr einfach so die Hardware ändern?

So ein quatsch. Mit Windows 10 kann man sogar leichter die Hardware ändern als bei jedem anderen Windows zuvor.

Ich kann eine Festplatte mit Windows 10 sogar problemlos aus einem Rechner ausbauen und in ein komplett neues System einbauen und das fährt mir ohne Probleme hoch.

Treiber vom alten System werden automatisch beim ersten hochfahren deaktiviert. So dass es zu keinerlei Problemen mit den alten Treibern kommt. Das war mit alten Windows Versionen zum Teil noch nicht möglich.

Einzig die Windows Lizenz muss ich auf dem neuen System dann einmalig neu aktivieren. (Heißt im schlimmsten Fall einmal bei der Hotline anrufen) Was aber keinerlei Problem darstellt. Eine neue Lizenz brauche ich hier nicht.

Gut eine Einschränkung hat das ganze dann doch. Das ganze gilt nur wenn ich Windows 10 gekauft habe. Wenn ich statt einem Kauf das kostenlose Upgrade von Windows 7 oder Windows 8 in Anspruch genommen habe, dann ist die Aktivierung gebunden an die Hardware.

Sprich beim der kostenlosen Upgrade Version muss ich, wenn ich die Hardware im größeren Umfang verändere und sich somit auch die Hardware ID ändert, mir eine neue Lizenz besorgen. (In der Regel ändert sich die Hardware ID erst bei Verwendung eines neuen Mainboards)

Das bei ein kostenloses Upgrade die Lizenz auf eine Hardware ID begrenzt, und somit an einen PC gebunden ist und nicht für die nächsten 20 Jahre auf zig Rechnern kostenlos weiterverwendet werden kann, finde ich aber nachvollziehbar.

Bewerten
- +
Anzeige