Avatar von iZac Newton
  • iZac Newton

mehr als 1000 Beiträge seit 15.07.2002

Re: DynDNS

SCH_M schrieb am 07.12.2017 14:00:

Da mir DynDNS inzwischen zu suspect geworden ist,

ja, war nur ein Beispiel aus dem Gedächtnis, waren halt die ersten (bekannten). Danach war dann noIP angesagt, glaube ich, und weiss nicht was heute aktuell ist ...

habe ich mir einen V-Server mit fester IP für 4,95/M gemietet. Meine Firewalls zu Hause halten eine ständige Verbindung mit dem öffentlichen Server.

Klingt aufwendig und/oder gefährlich. :)

Als Sparlösung hatte ich mal, dass mein Heimnetzwerk jede Minute nen Ping an einen Webserver geschickt hat und ich dort dann die aktuelle IP erfahren konnte.

Heute würde ich evtl versuchen, mit eigenem Nameserver, oder ner API zu nem Provider-Nameserver, etwas wie DynDNS nachzubasteln.

Brauch ich dank statischer IP aber schon lange nicht mehr, deshalb bin ich auch nicht auf dem Laufenden, was es da gerade zu welchen Bedingungen gibt.

Aber das ist ein anderes Thema ...

macht ja nix ;-)

Bewerten
- +
Anzeige