Ansicht umschalten
Avatar von Aaargh2001
  • Aaargh2001

mehr als 1000 Beiträge seit 04.07.2002

Re: @Heise - Security Verständnis bei Snappy

Bei Ihnen ist echt Hopfen und Malz verloren.

Mag sein, dass ich mich im Ton vergriffen habe, Sie durch ihr arrogantes Verhalten im Nachgang des Artikels haben das allerdings auch.

Und für die Referenzen, die Sie in Ihrer Antwort an mich verfasst haben ist es erstaunlich, dass Sie Schwierigkeiten zu haben scheinen, dass man einzelne Sätze und Aussagen nicht einfach aus ihrem Kontext herausreißen und uminterpretieren kann. Da hilft es auch nicht, dass Sie den Satz wortgetreu übersetzt haben und man den Satz für sich allein genommen tatsächlich so interpretieren könnte, wie sie es getan haben. Der Zusammenhang ergibt sich erst, wenn man den ganzen Absatz liest, und genau dort haben Sie ihn heraus gerissen.

Das steht im Absatz, in dem Canonical über die erhöhte Sicherheit von Snap-Paketen redet.

Ich zitiere den Absatz stückweise:

The security mechanisms in snap packages allow us to open up the platform for much faster iteration(sic!) across all of our flavours as snap applications are isolated from the rest of the system.

-> Die Sicherheitsmechanismen in den Snap-Packages erlaubt uns eine Plattform für eine deutlich schnellere Rate an Updates (des Snap-Packages) über alle Ubuntuvarianten, da die als Snap verteilte Applikation vom restlichen System isoliert ist.

=> Würde ein Snap-Package seine Abhängigkeiten im System auflösen (so wie .deb normalerweise), wäre es nicht so vom restlichen System isoliert, dass man häufiger Updates durchführen könnte.

Users can install a snap without having to worry whether it will have an impact on their other apps or their system.

-> Benutzer können ein Snap-Package installieren, ohne sich Gedanken machen zu müssen, dass das Snap-Package andere Applikationen negativ beeinträchtigt.

=> und zwar in der Form, dass Applikation A trotz Applitakion B noch funktioniert, obwohl beide die gleiche Bibliothek in unterschiedlichen Versionen brauchen, die sich normalerweise beißen würden und der Distributor aus diesem Grund Applikation B nur in einer älteren, noch zur alten Bibliothek A kompatiblen Version anbietet.

Similarly, developers have a much better handle on the update cycle as they can decide to bundle specific versions of a library with their app.

-> Gleichzeitig haben Entwickler viel besseren Einfluss auf den Update-Zyklus, weil sie sich entscheiden können, spezielle Versionen einer Library mit auszuliefern.

Nochmal an Sie, Herr Herschel: Wollen Sie wirklich behaupten, dass der Satz davor und danach die Bedeutung ihres Zitats in keinster Weise auf einen sehr konkreten Punkt einschränkt? Erkennen Sie wirklich nicht selbst, wie schwachsinnig es wäre, wenn Satz 1 und 3 sich auf das Update-Management eines Snaps beziehen, aber Satz 2 plötzlich als Sicherheitstatement gegenüber bösartiger Software gemeint ist?

Wenn Sie andere Quellen haben, die Ihre Sicht der Dinge besser belegen, hätten Sie die zitieren sollen. Die von Ihnen verlinkte Presseerklärung gibt das einfach nicht her.

Und weil Sie meinen Post offensichtlich nicht verstanden haben: Sie mögen durchaus Recht mit der Grundaussage in ihrem Artikel haben. Das ändert aber nichts an der fehlerhaften Art zu zitieren und es ändert auch nichts an ihrem arroganten Habitus. Beides können Sie in Ihrem Privatumfeld gern so ausgiebig pflegen, wie Sie möchten und brauchen. Aber als Leser habe ich den Anspruch, dass Sie sich in Ihrer Funktion des Journalisten der Neutralität verschreiben. Dazu zählt insbesondere, nicht sinnentstellend zu zitieren.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten