Menü
Avatar von Duzt
  • Duzt

2 Beiträge seit 07.12.2016

Verdacht auf Verschlüsselungstrojaner Goldeneye

Hallo,

ich bin grad etwas Ratlos und erreiche meine IT-Firma nicht...

Ich hab vor 1-2 Tagen eine Bewerbung geöffnet - Anschreiben war persönlich und auch auf die ausgeschriebene Stelle bezogen, sonst würde ich es eh nicht öffnen...

Die Excel datei wurde mit LibreOffice geöffnet, allerdings keine Makros erlaubt, als danach abgefragt wurde. Das war mir dann zu spanisch und ich habs lieber verworfen.

Vor einer Stunde habe ich dann auf Heise einen Bericht dazu gelesen und hab den Absender wiedererkannt. Ich hab dann sofort begonnen auf eine zusätzliche externe Festplatte die wichtigsten Verzeichnisse rüberzuschieben, es wurden auch 2 von 3 vollständig kopiert, aber dann sprang der Virenscanner an und hat von einer Infektion berichtet die er nun beseitigt. Danach hat sich der Rechner komplett aufgehängt.

Ich hab ihn dann ausgeschalten, die Externe ebenso. Nun will ich das System nicht mehr hochfahren, weil ich unsicher bin obs tatsächlich der Trojaner ist, und wenn ja glaube ich mal in einem anderen Fall gelesen zu haben dass die Daten erst bei Neustart verschlüsselt werden.
Womöglich ist noch was zu retten.
Wir sind ein kleiner, junger Betrieb und die ganze Aktion ist existenzgefärdend...

Ich schreibe hier vom PC2, der definitiv nicht infiziert ist, aber die Datenbanken befinden sich auf PC1, auf einer gemeinsam genutzten Platte.

Grüße

Basti

Bewerten
- +
Anzeige