Ansicht umschalten
Avatar von hgeiss
  • hgeiss

948 Beiträge seit 06.08.2014

Versuch den Nachkommen den Corona-Wahnsinn zu erklären

Der US-Krösus Bill Gates hat der Welt 2020 mitgeteilt, alle 7 Milliarden Menschen auf dem Planeten impfen zu wollen, was für eine Anmaßung! (In Deutschland durfte er das sogar unwidersprochen live in einer staatlichen Nachrichtensendung). Grund für dieses ungeheuere Unterfangen sei ein gefährliches Virus, wegen dem die WHO, eine Organisation, die seit Jahren von Pharmakonzernen und Gates finanziert wird, eine weltweite Pandemie ausgerufen hat. Zu diesem Zeitpunkt war die Coronagrippe bereits abgeklungen und es brauchte ein Trommelfeuer an Panikmache durch Politik und Medien um die Gefahr in die Köpfe zu impfen. Ein Schauspiel wurde inszeniert, wie es die Welt noch nie gesehen hatte, mit allen Raffinessen der Bewusstseinsindustrie. Verfassungen wurden außer Kraft gesetzt, Notstand und Ausgangssperren verhängt, faktisch das Kriegsrecht eingeführt. Die Menschen wurden voneinander isoliert und ihnen die Atmung behindernde und ihre Gesichter verbergende Masken aufgezwungen. Dazu auf allen Kanälen nur noch Panikmeldungen und die Botschaft, dass alles nur durch eine Impfung beendet werden kann.
Da es im Sommer 2020 aber praktisch keine Erkrankten gab, wurden sie aus dem Nichts mit Hilfe eines Tests erschaffen. Aus China (das auch schon bei einem vorbereitenden Probelauf der Pandemie im Oktober 2019 in NY teilgenommen hatte) bekam der deutsche Virologe Drosten Molekülschnipsel aus der Coronafamilie, auf die sein PCR-Test eingestellt wurde, mit einer irrwitzigen Vervielfachungsorder von 45, wobei jede Vervielfachung über 25 den Test entwertet, weil man dann in allem alles finden kann.
So gelang es „Infizierte“ aus dem Nichts zu erschaffen, die keinerlei Krankheitssymptome hatten, die in einem „Inzidenzwert“ einflossen, der darüber entschied, wie weit die Knebelung und Schikanierung in bestimmten Städten und Regionen gehen durfte. Nicht einmal die Anzahl der Test war vorgegeben, jede Behörde konnte nach Lust und Möglichkeit oft oder wenig testen.

Mit diesem Schmierentheater rettete man die „Pandemie“ über den Sommer um dann im Herbst erst richtig loszulegen. Nun wurden auch die Kinder mit Masken und Tests gequält, nach willkürlichen PCR-Funden Quarantänen verhängt und alles auf die erlösende „Impfung“ eingenordet, die wie ein Messias angepriesen wurde.

Nun wird sich jeder Nachgeborene fragen, wie dieser ganze Irrsinn überhaupt möglich war. Panik verbreitete man mit den „Coronakranken“, die auf Intensivstationen beatmet werden mussten. Kliniken bekamen für jedes gemeldete Coronabett täglich 550 Euro und schon bis zum Sommer 2020 hatte man an Kliniken über 11 Milliarden Euro ausgeschüttet. Gleichzeitig wurden andere Kranke abgewiesen, was alleine in Bayern zu 40 000 kurzarbeitenden Pflegekräften führte. Landesweit wurden in dieser Zeit des Bettennotstandes Kliniken geschlossen und Intensivbetten abgebaut, unglaubliche Vorgänge, die aber nie den Weg in die normalen Medien fanden. Doch wie, wird der Nachgeborene fragen, konnten man eine Pandemie ohne Kranke verkaufen?

Alles wurde mit einem Testverfahren begründet, das für sich alleine weder Infektionen noch Übertragbarkeit feststellen konnte. Diese falschen Werte wurden als „Inzidenz“ gesammelt und mit diesem Phantasiewert begründet. Parallel dazu wurde in den sozialen Medien die Zensur vorangetrieben, auch in den wenigen alternativen Onlinezeitungen, wurde jede vom „Wahrheitsministerium“ abweichenden Erklärungen zensiert und den wenigen Skeptikern, die öffentlich widersprachen, der gute Ruf oder sogar die Existenz zerstört.

Heute, nach 1 ½ Jahren perfider Angstmache und Demokratieabbau, hat sich die Sache selbst entlarvt, die Statistiken zeigen keine erhöhten Sterbezahlen und die dem Covid-Virus zugeschrieben Todeszahlen, haben sich als Umetikettierungen anderer Sterbeursachen entlarvt. Die entstandenen Schäden an der Wirtschaft und der Gesellschaft sind aber schier unbeschreiblich,. Das Land ist gespalten und die Bevölkerung sitzt gleichsam in Schützengräben. Hier die scheinbar religiös verängstigten und fanatisierten „Zeugen Coronas“, dort die Skeptiker, die von der Politik als Covidioten verspottet werden. Die Insolvenz vieler Gewerbe wird durch Hilfen und Aussetzung der Regeln künstlich verschleppt, vermutlich bis nach der nächsten Wahl oder dem Zeitpunkt wenn alle geimpft sind. Der Impfauftrag wird weiter durchgezogen und medial befeuert. Dazu wird zunehmend mit der „Peitsche“ gearbeitet, immer mehr nach dem Motto: "Seid ihr nicht willig, so werden wir euch zwingen....".

Man baut weiter auf die Uninformiertheit und die Gutgläubigkeit der Leute, überflutet sie mit immer neuer Angstmache und geht davon aus, dass sie klein beigeben, wenn sie die verhängten oder angedrohten Schikanen nicht mehr ertragen. Je mehr sich aber herumspricht, dass es hunderttausende von Impfgeschädigten gibt und zehntausende Tote, die man mit der Impfung in Verbindung bringt, umso mehr sinkt die Impfbereitschaft. Auch die Erkenntnis, dass es sich nicht um eine Impfung im herkömmlichen Sinn handelt, bei der stets ein abgeschwächter Erreger das körpereigene Abwehrsystem trainieren soll, spricht sich langsam herum. Dass es sich aber um ein unerprobtes Gen-Experiment handelt, bei dem die DNA der Menschheit manipuliert werden soll, wird immer noch wie eine Verschwörungstheorie behandelt. Man kann sich einfach nicht vorstellen, dass die Politik der Bevölkerung so etwas antun könnte.

Nun hat der kanadische Immunologe Prof. Byram Bridl eingeräumt, Zitat: „Wir haben einen großen Fehler begangen und wussten nicht, dass das Spikeprotein selbst ein Toxin ist und ein pathogenes Protein darstellt.“

Unterstützung kam von Erfinder der nRNA-Impfung, Robert Mallone, der die amerikanische Sicherheitsbehörde bereits über die Risiken informiert hat.

Die angebliche Wunderwaffe gegen das Coronavirus ist nun entzaubert und jeder, der weiter impft, handelt grob fahrlässig, ja wird sich wohl der Körperverletzung schuldig machen, wie medizinische Fachanwälte Ärzten in Aussicht stellen.

Wenn ich den Vorgang richtig verstanden habe, verbleiben die Spike-Proteine (diese Stachelbälle, die uns immer als Symbol des Covid 19- Virus verkauft wurden) nicht an der Einstichtstelle, sondern wandern durch den ganzen Körper und können in den Organen Entzündungen verursachen. Geradezu gemeingefährlich wird es, wenn die Spike-Proteine auf Ungeimpfte übertragen werden, (Impfstoff-Shedding). Diese Ausschüttungen werden in einer laufenden Studie des Karlsruher Instituts of Technology untersucht. Der damit befasste Forscher Seligmann befürchtet die Übertragung auf Kinder durch Körperflüssigkeiten, Husten oder die Muttermilch usw. In den USA ist bereits ein gestilltes Baby nach der Impfung der Mutter verstorben.

Neben der Spike-Problematik wird von Fachleuten auch auf die Gefährlichkeit von Nanopartikeln, hier Graphenoxid, hingewiesen, ein kohlenstoffbasiertes 2-D Nanomaterial, aus dem etwa der Pfizer-Impfstoff zu fast hundert Prozent besteht, nur 0,0008 % sollen RNA sein. Diese Analyse stammt von der Spanischen Forschungsgruppe „La Quinta Columna“. Graphenoxid ist ein Gift, das in direkten Zusammenhang mit Infarkten gebracht wird. Zitat: "Wenn Graphenpartikel in Ihr System gelangen entsteht oxidativer Stress. Er zerstört buchstäblich alles im Inneren der Zelle und lässt die Mitochondrien explodieren. Er erzeugt einen Zustand, in dem Ihr Körper auf Alarmbereitschaft ist wie die Feuerwehr! Entzündungen, Zytokine, Chemokine, es ist sehr aggressiv und wie ein Sturm an Entzündungen, der eindringt. Er hat die Affinität, eine akute Entzündung in der Lunge zu erzeugen. Es erzeugt einen entzündlichen Sturm im Herzgewebe und Gehirngewebe.“ Doch wo sind die Politiker oder die Medien, die darüber aufklären oder fordern, welche Funktion und Aufgabe Graphenoxid hat und warum es den Covid-Impfstoff so dominiert? Warum hat die EU die Entwicklung dieser Nanotechnik und Graphenoxid zuvor mit 1 Milliarde gefördert? Im EU-Forschungsbericht lese ich, dass Graphenoxid mit Lipiden und Zellen leistungsstarke Schnittstellen herstellen kann. Schnittstellen? Für welchen Zweck? Hierüber gibt es abenteuerliche Theorien im Zusammenhang mit 5G, die ich nicht beurteilen kann.
Der Verdacht, dass da ganz andere Dinge wie Medizin in die Körper gespritzt werden sollen, erhärtet sich durch die Aussage des früheren Vizechef von Pfizer, Michael Yeadon, Zitat: „Statt die Gesundheit zu schützen eröffnen sie die totale Kontrolle über die Bevölkerung“.

Wenn man das alles weiß, bzw. mehr ahnt als weiß, der mag gar nicht über die Folgen einer Impfpflicht nachdenken, denn eine solche wäre in höchstem Maß verbrecherisch. Pfizer will demnächst sogar die Notfallzulassung für seine Gen-Experimente für Kinder und Babys beantragen.

Doch die Impfmafia ist entschlossen und es wurden bereits Exempel statuiert. Bislang starben fünf Staatspräsidenten, die sich weigerten, in ihrem Land den experimentellen Impfstoff zu verteilen auf unerklärliche Weise. Einer von ihnen hatte es gewagt den PCR-Gaunertest an Papayas und Tieren zu testen und lächerlich zu machen... Alle sind auf merkwürdige Weise um ihr Leben gekommen. Zuletzt der Haitianische Regierungschef, der von Söldnern ermordet wurde. Schon zwei Tage nach dem Mord, am 9. Juli, ließ Biden den Haitianern ankündigen, dass die "Impfstoffe" innerhalb einer Woche eintreffen werden…
Auch Belarus, das bei den Lockdowns nicht mitmachte, bekam die Macht der Corona-Mafia zu spüren, die bekannten Verdächtigen inszenierten einen Regime-Change, der aber bislang scheiterte.

Da ist es kein Wunder, wenn unsere unterwürfigen Satrapen der Oligarchie spuren. Söder etwa hat sich zum Corona-Scharfmacher und bayrischen Diktator aufgeschwungen, sein neustes Zitat: "Impfen ist der Weg zur Freiheit", was peinlicherweise nicht wenig nach "Impfen macht frei" klingt und an dunkelste Zeiten unseres Landes erinnert. Ein paar europäische Länder testen an Zwang schon einmal aus, was sich ihre Bevölkerung gefallen lässt. Der Youngleader-Absolvent des Weltwirtschaftsforums, Macron, tut sich dabei besonders hervor. Wegen der Gelbwesten-Proteste hatte er schon vor Corona faktisch das Kriegsrecht in Frankreich verhängt. Seit 2020 kann er seine Diktatur hinter Corona verbergen. Er hat als Erster von einem „Krieg“ gegen das Virus gesprochen, tatsächlich aber wohl sein Volk gemeint.
Merkel und Spahn, ebenfalls zwei Youngleadersprosse des WWF, haben indessen unser Land transformiert, die föderale Verfassung ausgesetzt und faktisch eine Diktatur errichtet. Heiminsassen, Alte und Behinderte, die sich nicht wehren konnten wurden als erste dem GEN-Experiment ausgesetzt. Danach wurde den Menschen ein Mangel an Impfstoffen suggeriert, so dass sich viele Verängstigte um die Spritze bemühten, voller Angst nicht dran zu kommen und an Corona sterben zu müssen.
Doch nun sind die Impfzahlen eingebrochen. Man kann gespannt sein, ob die immer beängstigender werdenden Zahlen von Impfgeschädigten und Toten weiter zu breiter Impf-Verweigerung führen, oder ab die angekündigten Schikanen und die Angst den Job zu verlieren, gepaart mit der Hoffnung auf Wiedererlangung der alten Freiheiten und Frieden, die Menschen weiter in die Genfalle treiben.

Gruss hgeiss.de

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (17.07.2021 18:29).

Bewerten
- +
Ansicht umschalten