Avatar von freudhammer
  • freudhammer

999 Beiträge seit 14.12.2014

Vor Neustart erst geschehene Auswüchse aufarbeiten, etwa den Fall Beate Bahner

Ein sinnvoller Neustart muss damit beginnen, das in den letzten Wochen Geschehene aufzuarbeiten und die Verantwortlichen dafür zur Verantwortung zu ziehen. Wer derart die Grundpfeiler der Demokratie einreißt und alle Macht einem Banker und Medizinlobbyisten überträgt, der hat sich als Demokrat disqualifiziert und hat in einem Parlament nichts mehr verloren.
Auswüchse gar, wie die zwangsweise Einweisung und Misshandlung der Rechtsanwältin Beate Bahner in die Psychiatrie, weil sie zuvor das Verfassungsgericht um Hilfe angerufen hat, sind politische Skandale und erinnern an faschistische Praktiken - und das im grün regierten Musterländle...!

Auch dass ein Bill Gates in den Tagesthemen Werbung für seine gemeingefährlichen Impfgeschäfte machen darf, finanziert durch unsere Zwangsbeiträge, sollte nicht folgenlos bleiben.

freudhammer.de

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (14.04.2020 15:00).

Bewerten
- +