Avatar von Satans Bruder
  • Satans Bruder

310 Beiträge seit 10.04.2007

Re: Was spricht gegen autonome Autos ?

Levi Krongold schrieb am 03.03.2017 23:33:

Autonome Autos erzeugen vor allem einmal Rechtsunsicherheit. Im Falle eines Versagens oder Unfalles ist zu klären, wer ist Schuld, der Fahrer oder der Hersteller? Da wäre noch einiges zu klären. Für meine Begriffe sollte der Ansatz ohne weiter gefaßt werden.

Es stellt sich nicht nur die Frage wer Schuld ist, sondern wen man am besten verklagen sollte (zumindest in USA), wenn man von einem autonom fahrenden Auto überrannt wurde. Den Fahrer (200 000 $) oder den Autohersteller (300 Mio. $) ? Der Advokat bekommt 30%. Was wird er dem Kunden wohl raten ?

So oder so ... ein Riesenproblem für die Industrie. Gibt man MIR die Schuld weil mein autonomes Auto einen Unfall verursacht hat, kauf ich keins (mehr). Muss die Industrie für Unfälle zahlen, kann sie gleich Konkurs anmelden.

Ideal wäre wohl autonomes Fahren im Stau und auf Autobahnen. In Städten ist das eher suboptimal.

Wobei die meisten es eh nicht ertragen, die Hände vom Steuerrad zu lassen. Sie ertragen es ja nicht mal, wenn die eigene Frau fährt.

Die Diskussion ist eh uninterassant. Ich würde für das Feature "Autonomes Fahren" eh keinen Cent Aufpreis zahlen.

Bewerten
- +