Menü
Avatar von Sobotnik
  • Sobotnik

175 Beiträge seit 27.06.2019

I/O tut weh

Ich habe bereits

vm.swappiness=33

gesetzt, in der Hoffnung, dass der Kernel weniger freigiebig mit Speicher umgeht, den er gar nicht hat. Das funktioniert auf einem gut ausgestatteten Desktop-Rechner auch ganz gut.

Leider ist das bei Platten-Kopieraktionen gänzlich wirkungslos. Der Kernel saugt sich die Buffer voll und bläst sie dann wieder 'raus. Arbeiten? Wie denn? Jeder Klick dauert Minuten, weil der Kernel anderweitig rumhudelt. Man sieht ja förmlich, wie in der langen, langen I/O-Queue allmählich die erforderlichen Daten für die Benutzerinteraktion gesammelt werden.

ck1 - Con Kolivas - der Patch der nichts heilt aber dafür böse Probleme einschleppt, der ist ja nun auch keine Lösung.

Was macht Ihr? Habt Ihr Vorschläge, Ideen?

Bewerten
- +
Anzeige