Avatar von Schmitt Thomas
  • Schmitt Thomas

152 Beiträge seit 21.05.2020

Nasenspray mit iota-Carrageen zur Prophylaxe

Mehrere Laborstudien hatten schon ab Sommer 2020 gezeigt, dass Carrageen gegen SARS-CoV-2 wirksam ist. Allerdings ging es da nur um Studien an Zellkulturen. Nicht alles, was in Zellkulturen funktioniert, klappt nachher auch in der "Realität".

Der Beweis in einer klinischen Studie stand daher bisher noch aus, bzw. Carrageen-Spray wurde in bisher publizierten Studien nur in Kombination mit Ivermectin angewendet, so dass man hinterher nicht entscheiden konnte, ob und in welchem Umfang der Effekt auf Ivermectin bzw. Carrageen-Spray zurückzuführen ist.

In dieser Studie aus Argentinien wurde nur Carrageen-Nasenspray angewandt. Die Schutzwirkung vor PCR-bestätigter symptomatischer Infektion belief sich auf 80 % (bei 4 x täglicher Anwendung bei Krankenhauspersonal, 1 Sprüßstoß pro Nasenloch).

Volltext des Preprints:

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.04.13.21255409v1.full.pdf

(Achtung Preprint, noch keine endgültige Publikation).

Carrageen-haltige Nasensprays sind auch in Deutschland erhältlich (mehrere Präparate).

Eine kritische Einordnung der Studienergebnisse im Vergleich mit anderen prophylaktischen Präparaten findet sich hier:

http://freepdfhosting.com/f04a0b13fa.pdf

Bewerten
- +